Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 25.06.2017

Hilfloser Person konnte geholfen werden

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Freitagnachmittag wurde der PI Mellrichstadt mitgeteilt, dass sich in der Sondheimer Straße eine Person befindet, die auf vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer einen desorientierten bzw. hilflosen Eindruck macht. Vor Ort konnte ein 34-jähriger Mann festgestellt werden, der bei den heißen Temperaturen offensichtlich zu wenig getrunken hatte. Nachdem er eine größere Menge Wasser zu sich genommen hatte, stabilisierte sich sein Zustand wieder. Der Thüringer konnte letztlich wieder die Heimreise per Zug fortsetzen.

 

 

Ehrlicher Finder

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Freitagabend brachte ein junger Mann einen Geldbeutel vorbei, den er zuvor auf dem Mellrichstädter Marktplatz gefunden hatte. Anhand des beinhalteten Personalausweises konnte die Eigentümerin auch schnell ermittelt und verständigt werden. Sichtlich erleichtert nahm die junge Dame das Fundstück wieder entgegen. Die Neubeschaffung der beinhalteten Dokumente hätte sicherlich einige Zeit und Mühe bedeutet.

 

 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

 

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel einer Streife ein 45-jähriger Mann auf, der gerade in auffälliger Weise die Hauptstraße befuhr. Im Rahmen der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheins waren die logische Konsequenz.

 

 

Sachbeschädigung durch Strohballen

 

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag rollten Unbekannte vom Kolmberg aus einen frisch gepressten Strohballen auf ein darunterliegendes Feld. Die darauf angebaute Gerste wurde auf eine Länge von ca. 70 Metern in Mitleidenschaft gezogen. Sachdienliche Hinweise werden an die PI Mellrichstadt, Tel. 09776/8060, erbeten.

 

 

Pkw-Brand

 

Mellrichstadt / OT Eußenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Samstagabend gegen 19.30 Uhr wurde ein brennender Pkw in einem Waldgebiet nahe der Schanz mitgeteilt. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Fahrzeug eines Jagdpächters aufgrund eines technischen Defekts während der Fahrt Feuer gefangen hatte. Der Geländewagen brannte daraufhin vollständig aus, zusätzlich breitete sich das Feuer etwas auf das unter / neben dem Fahrzeug liegende Laub aus. Die Feuerwehren aus Eußenhausen und Mellrichstadt waren insgesamt mit etwa zwanzig Kräften im Einsatz und brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Es wurde glücklicher Weise niemand verletzt.

 

 

Herrchen gesucht

 

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Samstagabend lief einem Hendunger Ortsbewohner ein Border Collie zu. Da die anschließenden Befragungen keine Hinweise auf den Hundebesitzer erbrachten, musste das Tier letztlich in das Tierheim Wannigsmühle gebracht werden.

 

 

Zuviel Alkohol am Steuer

 

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Sonntagmorgen wurde gegen 08.30 Uhr in Ostheim ein 56-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde im Anschluss ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von knapp 0,70 Promille ergab. Die gerichtsverwertbare Atemalkoholanalyse endete abschließend mit einem Wert von 0,62 Promille. Der Fahrzeugführer muss sich nun ein auf ein Fahrverbot zuzüglich Geldbuße und Punkten in Flensburg einstellen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0