Faustball-Saison Feld 2017 - 5:3 Heimsieg am Doppelspieltag

Am Sonntag traf der TVO zuhause auf Aufsteiger TV Waldrennach. Nach der am Samstag im Verfolgerduell gegen den TV Wünschmichelbach erlittenen Auswärtsniederlage war für das Heimspiel Wiedergutmachung angesagt. Diese gelang mit einem 5:3 Sieg vor 80 Zuschauern bei dem auch die stürmischen Windverhältnisse den Spielern manchen Streich spielten.

TV Oberndorf - TV Waldrennach 5:3 (11:0, 11:6, 11:9, 6:11, 11:6, 9:11, 9:11, 11:5)

Der erste Satz sah ein TVO-Team das furios startete, aus einer starken Abwehr ein Zuspiel ermöglichte und mit gelungenen Angriffen, auch mit den zahlreichen Eigenfehlern des Gegners, Punkt um Punkt erzielte und den Satz mit 11:0 gewann.

Beim zweiten Satz geriet Oberndorf zunächst in Rückstand, konnte zum 4:4 ausgleichen und zog auf 9:4 davon und hatte beim 10:6 Satzball der zum 11:6 und zum 2:0 führte.

Im dritten Satz ging es hin und her, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Waldrennach führte 9:8, das der TVO ausgleichen konnte und mit den nächsten zwei Angriffen den Satz mit 11:9 gewann und mit dem 3:0 ging es in die Satzpause.

Der vierte Satz, Trainer Joachim Sagstetter hatte gewechselt, verlief bis zum 6:6 ausgeglichen. In der Oberndorfer Mannschaft kam es zu Missverständnissen, der Angriff hatte zu wenig Druck so dass der Gegner das Spiel übernahm und mit dem 11:6 Satzgewinn auf 3:1 verkürzte.

Im fünften Satz hatten sich die Oberndorfer Jungs gefunden und gelangten zur 9:2 Führung. Mit artistischen Aktionen und spektakulären Einlagen wurden die Zuschauer begeistert und mit dem 11:6 das 4:1 erzielt.

Der sechste Satz sah beide Mannschaften wieder auf Augenhöhe. Oberndorf führte 9:8, versäumte durch Eigenfehler den Sack zuzumachen, sodass der Gast mit dem 11:9 auf 4:2 verkürzte.

Nach der zweiten Satzpause im siebten Satz ähnliches Spiel wie im vorhergehenden. Bis zum 7:7 hielt der TVO mit, überlies dem Gegner, der Schwächen der Gastgeber nutzte, die Initiative, die zum 11:9 Satzverlust führte und Waldrennach auf 4:3 heranbrachte.

Nun wollte Oberndorf den Sieg und lag mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung mit 8:4 in Front. Des Gegners Kräfte liesen nach und mit dem 11:5 war ein verdienter 5:3 Sieg geschafft.

 

Spieler: Nikolas Bitsch, Florian Dworsczek, Johann Habenstein, Jaro Jungclaussen, Maximilian Lutz und Fabian Sagstetter

 

 

 

Hans Dauch

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0