Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 28.06.2017

Leergut entwendet - erwischt

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Im Eingangsbereich eines Schnellrestaurants in der Industriestraße wurden am Dienstagfrüh zwei Leergutkästen entwendet. Ein Zeuge merkte sich das Kennzeichen des Fahrzeuges, mit dem die Diebe unterwegs waren. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Herschfeld wurde kurze Zeit später von der Polizei der Pkw Audi mit Münchner Kennzeichen gesichtet. Die Fahrzeuginsassen, zwei junge Männer, hatten die Kästen bereits abgegeben. Sie gaben den Diebstahl zu. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen einen der beiden 20-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Da der Mann die ersatzweise Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt nach Schweinfurt gebracht.

 

Drogentest war positiv

In der Königshofer Straße wurde am Dienstagnachmittag ein 19-jähriger Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle kontrolliert, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht. Der Auszubildende gab den Konsum von Marihuana zu. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus wurde sein Fahrzeugschlüssel für 24 Stunden sichergestellt.

 

Einhandmesser sichergestellt

Ebenfalls im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde bei einem 19-jährigen Audifahrer ein Einhandmesser im Pkw gefunden. Da dieses unter das Waffengesetz fällt, wurde es von der Polizei sichergestellt.

 

Pkw vor Einkaufsmarkt beschädigt

Auf dem Parkplatz der Fa. LIDL in der Saalestraße wurde am Montag, zwischen 12.30 und 13.30 Uhr, ein dort geparkter roter VW-Polo beschädigt. Aufgrund der Beschädigungen am Heckstoßfänger und der Heckbeleuchtung wird vermutet, dass ein Einkaufswagen daran vorbeigeschrammt wurde. Den Schaden schätzt die Geschädigte auf ca. 250,- Euro.

Wer hat zur genannten Zeit auf diesem Parkplatz etwas beobachtet?

 

 

Drei Wildunfälle wurden in der Nacht zum Mittwoch von der Bad Neustädter Polizei aufgenommen. Bei Heustreu und Niederlauer kamen  zwei Rehe zu Schaden, die unvorsichtigerweise auf die Straße gerannt waren. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von ca. 1.500,- Euro.

Zwischen Frickenhausen und Wollbach querte ein Wildschwein die Staatsstraße von rechts nach links und kollidierte mit einem VW-Golf. Am Pkw wird die Beschädigung mit etwa 3.000,- Euro beziffert, die Wildsau rannte weiter.

In allen Fällen wurde der zuständige Jagdpächter verständigt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0