Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 01.07.2017

Aus der Stadt Schweinfurt

 

 

Sprayer beschädigen Wand

 

Im Zeitraum vom 24.06.2017, ca. 18:00 Uhr bis zum 28.06.2017, ca. 15:00 Uhr, wurde die Mauer des Treppenaufgangs zu einem Schweinfurter Jugendhaus in der Feuerbergstraße durch einen bislang unbekannten Täter mit einem Graffiti besprüht. Das Graffiti besteht aus mehreren nicht definierbaren Buchstaben. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

 

 

Fahrrad entwendet

 

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am 30.06.2017 im Zeitraum von 07:10 Uhr bis 13:00 Uhr ein an der Sattler Realschule in Schweinfurt abgestelltes Herrenfahrrad. Das Rad war mittels Kabelschloss an einem Fahrradständer befestigt und hatte noch einen Wert von ca. 250 Euro.

 

 

Früh übt sich - Langfinger unterwegs

 

Am späten Nachmittag des 30.06.2017 wurden eine 13jähriges Mädchen und ihre 14jährige Freundin durch einen Ladendetektiven eines Kaufhauses in der Keßlergasse in Schweinfurt beim Diebstahl von insgesamt 7 Feuerzeugen erwischt. Die beiden Mädchen hatten die Feuerzeuge jeweils in ihren mitgeführten Handtaschen versteckt und passierten den Kassenbereich, ohne diese zu bezahlen.

 

 

Betäubungsmittel sichergestellt

 

Am 30.06.2017 ging bei der Polizeiinspektion Schweinfurt der Hinweis ein, dass ein 17-Jähriger im Besitz von Betäubungsmittel sein soll. Der Jugendliche konnte an einem Spielplatz in Schweinfurt angetroffen werden. Im Rahmen der Durchsuchung wurden eine Bong, Longpapers, Cannabissamen sowie 0,31 Gramm Cannabis aufgefunden und sichergestellt.

 

 

 

 

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt

 

 

Gochsheim

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Bei der Kontrolle eines 24-jährigen Mercedesfahrers in der Nacht von Freitag auf Samstag konnten bei diesem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Urintest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Daraufhin wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt mit seinem Pkw unterbunden und eine Blutprobe zum Nachweis des Betäubungsmittels entnommen. Ihn erwarten im Falle des positiven Bluttests ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0