CSU informiert über Klimaschutz und E-Mobilität

Klimaschutz: Global denken, lokal handeln

 

Spätestens seit der Ankündigung von Donald Trump, aus dem Klimaabkommen von Paris auszutreten, ist das Thema Klimaschutz wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. In den Augen der CSU-Bundestagsabgeordneten und Berichterstatterin für dieses Thema in ihrer Fraktion Dr. Anja Weisgerber ist Klimaschutz nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine große Chance für die Wirtschaft. „Gerade in unserer Region werden durch die Entwicklung von Umweltinnovationen und neuen Technologien Arbeitsplätze geschaffen und die Wirtschaftskraft wird gesteigert“, so Weisgerber.

 

Über diese positiven Seiten des Klimaschutzes und der Energiewende informiert und diskutiert die CSU unter dem Motto „Klimaschutz: Global denken, lokal handeln – Eine Chance für die Wirtschaft“ am Samstag, 8. Juli 2017 um 10.00 Uhr in Kolitzheim auf dem Gelände der Firma Belectric (Wadenbrunner Str. 4). Die CSU lädt die Bürger herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung ein, bei der die Möglichkeit besteht, sich über Themen wie Klimaschutz, Energieeinsparung und Elektromobilität in einer kleinen Ausstellung zu informieren.

 

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Lenz MdB, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, wird zum Thema „Energiewende: Realistisch betrachten – Chancen nutzen“ sprechen. Dr. Anja Weisgerber MdB beleuchtet mit einem Impuls den „Klimaschutz: Von der internationalen zur lokalen Ebene“.

 

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Michael Bischof von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Unterfranken, Sebastian Bachmann von chargeIT mobility, Gerd Bock von der ÜZ Lülsfeld, Gerhard Wellert von der Knauf-Gruppe sowie ein Vertreter von ZF E-Mobility. Moderiert wird das Gespräch von Tibor Brumme von der Mittelstands-Union.

 

Um besser planen zu können, wird um Anmeldung per Telefon 09721 947720 oder E-Mail unterfranken@csu-bayern.de gebeten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0