Pkw in Brand gesetzt – Kripo sucht Zeugen

EBERN OT FISCHBACH, LKR. HASSBERGE. Am frühen Sonntagmorgen hat ein Unbekannter offenbar vorsätzlich einen Pkw in Brand gesetzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise.

 

Gegen 01.30 Uhr muss das Feuer an dem schwarzen VW Passat ausgebrochen sein. Der Pkw war vor einem Wohnanwesen in der Alten Bundesstraße geparkt. Als die Beamten der Polizeiinspektion Ebern eintrafen, bekämpfte ein Zeuge den Brand bereits mit einem Feuerlöscher. Die Freiwillige Feuerwehr war ebenfalls rasch vor Ort und hatte den Brand schnell vollständig abgelöscht.

 

Noch in der Nacht übernahm die Kriminalpolizei Schweinfurt die Ermittlungen zur Brandursache. Inzwischen deutet alles darauf hin, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war.

 

Um die Tat aufklären zu können, hoffen die Kripobeamten nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung:

 

-       Wer hat in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Alten Bundesstraße eine verdächtige Person festgestellt?

 

-       Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

 

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0