Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 03.07.2017

Bad Kissingen

 

Besitz von Betäubungsmitteln

 

Bei der polizeilichen Kontrolle eines 22-jährigen Passanten wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag verschiedene illegale Rauschmittel aufgefunden. Der starke Geruch, welcher von Marihuana ausging, verriet den Mann. Nun kommt eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf den Delinquenten zu.

 

 

Mountainbike aus Fahrradkeller gestohlen

 

In der vergangenen Woche wurde aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses ein blaues Mountainbike der Marke Hai-Bike mit gelber Markenaufschrift entwendet. Das Fahrrad war mit einem Bügelschloss an einem dortigen Geländer abgeschlossen. Es gibt keinerlei Hinweise auf Begehungsweise oder Täter.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971 / 7149-0 entgegen.

 

 

Zusammenstoß auf Kreuzung

 

Auf der Kreuzung Hemmerichstraße/Maxstraße stießen am Montag, gegen 07.25 Uhr, zwei Pkw zusammen. Der Fahrer eines Peugeot mißachtete die ‚Rechts-vor-Links‘-Regel, die an der genannten Örtlichkeit gilt. Daraufhin prallte ein vorfahrtsberechtiger Opel Astra, dessen Fahrer auf der Hemmerichstraße unterwegs war, in die Seite des Peugeot. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, da zu dieser Zeit starker Berufs- und Schülerverkehr herrschte, kam es zu kurzfristigen Behinderungen auf der Kreuzung.

 

 

Von Rauschmittelbesitz angeblich nichts gewusst

 

Als am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, ein 23-Jähriger einer Personenkontrolle unterzogen wurde, konnte in einer Zigarettenschachtel, die er bei sich führte, eine kleine Menge Haschisch aufgefunden werden. Der junge Mann gab allerdings an, dass er nichts von dem Besitz des Rauschmittels wusste, da er die Zigarettenschachtel von einem Bekannten zugesteckt bekommen hatte. Weitere Ermittlungen müssen nun ergeben, wer für den illegalen Besitz des Rauschmittels verantwortlich ist.

 

 

 

 

Unsachgemäßes Fischen in der Saale

 

Am Sonntag teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizeiinspektion Bad Kissingen mit, dass er in der Saale einen unerlaubten Metallsetzkescher aufgefunden habe. In diesem Kescher befanden sich viele unsachgemäß geschlachtete und vermutlich aufgrund der Enge verendete Aale. Bei der Kontrolle der verantwortlichen Angler konnten Verstöße gegen das Fischereigesetz, sowie gegen das Tierschutzgesetz festgestellt werden.  

 

 

 

Bad Bocklet

 

Wildunfall mit Hase

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw von Hohn in Richtung Großenbrach. Als ein Hase die Fahrbahn überquerte kam es zum Zusammenstoß. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 800,- Euro.

 

 

 

Burkardroth

 

Wildunfall

 

Stralsbach - Am späten Sonntagabend querte gegen 22.30 Uhr auf der B 286 zwischen Poppenroth und Stralsbach ein Reh die Fahrbahn. Der aus Richtung Bad Kissingen kommende Fahrer eines Audis erfasste das Reh mit seinem Fahrzeug. Das Reh überlebte den Zusammenstoß und verschwand anschließend im angrenzenden Wald. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Audi wurde an der Fahrzeugfront beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3.000,- Euro.

 

 

 

Münnerstadt

 

Zu schnell auf dem Feldweg unterwegs

 

Am Sonntagabend machte ein 18-jähriger VW-Fahrer eine Spritztour über diverse Feldwege im Raum Münnerstadt. In einer 90-Grad-Linkskurve verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf dem geschotterten Weg die Kontrolle über sein Fahrzeug, rutsche in den Graben und kam auf dem Dach zum Liegen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000,- Euro. Der junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0