Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 03.07.2017

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Fahrzeuge beschädigt

 

Zwei in der Deutschhöfer Straße abgestellte Fahrzeuge wurden zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag durch einen unbekannten Täter beschädigt. Bei dem Audi und dem VW wurde jeweils die linke Seite zerkratzt, wobei der VW bereits im Juni geschädigtes Objekt einer ähnlichen Tat war. Bei aktuellem Fall entstand ein Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Schweinfurt.

 

 

Fahrrad gestohlen

 

Im Zeitraum vom 18.06.2017 bis zum Samstagnachmittag, 14.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter das Fahrrad des 48-jährigen Geschädigten aus dem Fahrradkeller eines Wohnanwesens am Anton-Niedermeier-Platz. Das schwarze Bike war zwar mit Schlüsselschloss gesichert, was den Dieb jedoch nicht davon abhielt, das Rad aus dem frei zugänglichen Fahrradkeller mitzunehmen.

 

 

Leicht überreagiert?

 

Zu einem Fast-Unfall kam es im Kreisverkehr der Friedrich-Rätzer-Straße. Dort fuhr gestern Nachmittag gegen 16.26 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw und deutlich überhöhter Geschwindigkeit kurz vor dem 29-jährigen Fast-Geschädigten ein, so dass diesem nur ein starkes Bremsmanöver übrig blieb, um die Kollision beider Fahrzeuge zu verhindern. Nachdem der junge Mann seinem Unmut durch kurzes Hupen Luft machte, bremste der Unbekannte im weiteren Verlauf sein Fahrzeug ab, stieg aus und bäumte sich vor dem überraschten Oerlenbacher auf und wollte diesen durch Gesten zum Aussteigen bewegen. Schließlich fuhr der Rowdie doch weiter und der nunmehr Geschädigte entschloss sich zur Anzeige. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr kam es in der Oskar-von-Miller-Straße zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine 70-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Brombergstraße und wollte auf die Oskar-von-Miller-Straße einfahren, wobei die Lichtzeitenanlage nicht in Betrieb war. Leider übersah sie die vorfahrtsberechtigte, in Fahrtrichtung Bahnhof fahrende 69-jährige Ford-Fahrerin, weshalb es ausgerechnet an deren Geburtstag zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Die Verursacherin erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht, an ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden von 5.000 Euro. Am Ford der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

 

 

Einparkfehler

 

Weil ein 63-jähriger Fahrzeugführer beim Einparken mit seinem VW die Vorfahrtsberechtigung einer 48-jährigen Hyundai-Fahrerin missachtete, kam es am gestrigen Sonntag gegen 11.10 Uhr in der Willi-Kaidel-Straße zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei wurde zusätzlich noch ein stehendes Fahrzeug beschädigt, da durch die Wucht des Aufpralls der Hyundai gegen die Heckstoßstange des dort ordnungsgemäß geparkten Fords stieß. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, Sachschaden von insgesamt 5.150 Euro entstand.

 

 

Unklare Umstände

 

Nachdem ein 32-jähriger Mann sich am Sonntagmorgen in einem Schweinfurter Etablissement vergnügt hatte, wollte er Anzeige wegen Diebstahl seines Handys gegen eine der Damen erstatten. Eine sofortige Nachschau im besagten Lokal in der Gunnar-Wester-Straße ergab jedoch, dass die Personenbeschreibung der vermeintlichen Täterin sowie auch die Anzahl der anwesenden Damen nicht mit den tatsächlichen Gegebenheiten überein stimmte. Auch das Mobiltelefon, welches einen Wert von 300 Euro hatte, konnte nicht aufgefunden werden. Somit lässt die starke Alkoholisierung des aus dem Landkreis stammenden Mannes eventuell auch auf einen Verlust des Telefons zu einem früheren Zeitpunkt an einem anderen Ort schließen. Der Polizeiinspektion Schweinfurt bleiben nicht sehr viele Ermittlungsansätze, weshalb nun die Hoffnung beim ehrlichen Finder liegt.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

 

Sennfeld

 

Reifendiebe gestört?

 

Der in der Gutenbergstraße gelegene Reifenhändler wurde am gestrigen Abend durch unbekannte Täter angegangen. Es wurde das Vorhängeschloss eines Containers aufgebrochen. Da der Unbekannte den Container augenscheinlich nicht betrat, kann nur vermutet werden, dass er bei der Tatausführung durch irgendetwas gestört wurde. Somit ist in diesem Fall nur ein geringer Sachschaden zu verzeichnen. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen, ist hier jedoch sehr stark auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

 

 

 

 

 

Werneck

 

Parkrempler

 

Auf dem Pendlerparkplatz an der Staatsstraße 2446 kam es heute in den frühen Morgenstunden zu einem Unfall. Ein 54-jähriger Pkw-Fahrer wollte rückwärts einparken und übersah den dort bereits geparkten Pkw eines 33-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde am Fahrzeug des Geschädigten die Stoßstange eingedellt, der Sachschaden dürfte sich auf 500 Euro belaufen.

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0