Gedanken in Farbe gefasst – Berufsintegrationsklassen stellen im Landratsamt aus

Schulleiter Harry Koch und Landrat Thomas Bold mit einigen Schülern der Berufsintegrationsklassen (Foto aufgenommen von: Lena Pfister)
Schulleiter Harry Koch und Landrat Thomas Bold mit einigen Schülern der Berufsintegrationsklassen (Foto aufgenommen von: Lena Pfister)

"Ich habe nicht alles gesagt, aber ich habe alles gemalt.“ – Das sagte Pablo Picasso 1968. Und seine Worte haben noch immer große Aussagekraft - vor allem, wenn man aktuell einen Blick in den Lichthof des Landratsamts wirft. Kunst bietet Menschen die Möglichkeit ihre Gefühle und Emotionen zu verarbeiten und sie anderen Menschen mitzuteilen. Besonders für die Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsklassen (BIK) am Berufsbildungszentrum (BBZ) Münnerstadt, die zu Beginn ihres Aufenthalts kein Deutsch konnten, findet sich durch das Malen von Bildern die Möglichkeit, ihre Gefühle auszudrücken. Nun stellen die Schülerinnen und Schüler ihre Werke im Lichthof des Landratsamts Bad Kissingen aus.  „Ich bin beeindruckt vom künstlerischen Geschick der Jugendlichen. Auch die Motive sind zutiefst emotional und zeigen uns, was die Schüler und Schülerinnen bewegt“, so Landrat Thomas Bold.  

 

Im Rahmen der Ausstellung sind hauptsächlich die Gemälde zweier afghanischer Mädchen zu sehen. Es handelt sich um ausdrucksstarke Zeichnungen, die Kultur, Emotion, Phantasie und persönliche Erfahrungen der Künstler darstellen.  Die Schülerinnen und Schüler stellten nicht nur Kunstwerke her, sondern kreierten auch Flyer, die Informationen zu ihren Herkunftsländern, wie z.B. Afghanistan, Äthiopien und Syrien liefern. In diesem Kontext werden auch die jeweiligen typischen Charakteristika und kulturellen Eigenheiten der jeweiligen Länder präsentiert.   „Ich freue mich sehr, dass wir zwei Berufsintegrationsklassen mit so talentierten Schülerinnen an unserer Schule unterrichten können und die Jugendlichen so gut in der Schulgemeinschaft integriert sind. Dass die Werke unserer Schülerinnen und Schüler nun hier im Landratsamt so präsent sind, erfüllt uns mit Stolz“, so BBZ-Schulleiter Harry Koch. 

 Bei der Beschulung der jungen Migrantinnen und Migranten wird das Berufsbildungszentrum vom Kolping-Bildungswerk Schweinfurt unterstützt. 

 

Die Ausstellung läuft noch bis Ende Juli und kann zu den Öffnungszeiten des Landratsamts besichtigt werden. 

(Foto aufgenommen von: Lena Pfister)
(Foto aufgenommen von: Lena Pfister)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0