Ohne Umwege zur „Schreibaby-Beratung“

Telefonvermittlung für die „Entwicklungsberatung – Eltern sein – Babys verstehen“  

 

Das Baby schreit stundenlang, mag sich nicht füttern lassen und schlafen will es auch nicht. Durchs Haus tragen, gut zureden, Lieder singen und summen – nichts hilft. Man ist übermüdet und gereizt, fühlt sich ratlos und überfordert. Sich Unterstützung zu suchen, kostet Kraft und Überwindung. Deshalb ist es wichtig gleich ohne Umwege an die richtige Stelle zu kommen.   Die „Frühen Hilfen“ bieten schon seit langem Hilfe und Rat in diesem Bereich an – unkompliziert und vertraulich. Nun können sich Betroffene speziell für die „Schreibaby-Beratung“ auch über eine eigene Telefonnummer (0971/801-4275) melden und gelangen damit noch direkter ans Ziel.  „Das Ziel der ‚Frühen Hilfen‘ ist schlicht, frühzeitig zu unterstützen, sodass aus kleinen Problemen erst gar keine großen entstehen. Niemand sollte Hemmungen haben sich über das Landratsamt Rat und Hilfe zu holen - deshalb nun der direkte Draht zur ‚Entwicklungsberatung‘“, betont auch Landrat Thomas Bold. 

 

Für die Entwicklungsberatung stehen zwei ausgebildete Familienhebammen sowie eine zertifizierte Familien-Gesundheits- und Kinder-Krankenpflegerin zur Verfügung. Sie helfen den Eltern dabei, die Signale des Kindes leichter zu erkennen und besser zu verstehen. Zudem zeigen sie ganz praktisch, wie man das Baby beruhigt, sodass es einschläft und man selbst zur Ruhe kommen kann. Außerdem vermitteln die Fachkräfte weitere konkrete Hilfen zur Entlastung und klären über die frühkindliche Entwicklung auf – all das ohne Zeitdruck und auf Wunsch auch vor Ort zu Hause.   Die Beratung ist für Einwohner des Landkreises Bad Kissingen kostenlos. Die Fachkräfte unterliegen der Schweigepflicht.  

 

Weitere Informationen: http://www.generationenfreundlicherlandkreis.de/wegweiser/themen/fruehehilfen/beratung/angebot/entwicklungsberatung_eltern_sein_babys _verstehen/ 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0