Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 05.07.2017

Kriminalitätsgeschehen:

 

Zechpreller flüchten unerkannt -  circa 50 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBRUG/INNENSTADT. Am Montagabend haben zwei Unbekannte ein Restaurant in der Juliuspromenade verlassen, ohne ihre Rechnung in Höhe von circa 50 Euro zu begleichen.

 

Gegen 21:30 Uhr verließen zwei männliche Personen unbemerkt das Restaurant, in dem sie zuvor Speisen und Getränke im Wert von circa 50 Euro zu sich genommen hatten. Die Polizei bittet nun um Hinweise zur Identität der beiden Männer.

 

Personenbeschreibung der beiden Tatverdächtigen:

Person 1: männlich, circa 175 cm groß, circa 33 Jahre alt, schlank, sprach akzentfrei Deutsch, westeuropäisches Erscheinungsbild, hat kurze, mittelblonde Haare und blaue Augen.

Person 2: männlich, circa 180 cm groß, circa 33 Jahre alt, schlank, sprach akzentfrei Deutsch, westeuropäisches Aussehen, hat kurz rasierte, blonde Haare, blaue Augen und trug eine Mütze (sog. Snapback).

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet unter der Tel. 0931/457-2230 um Zeugenhinweise.

 

 

Etliche Fahrräder im Stadtgebiet entwendet - Beuteschaden von mehreren tausend Euro - Zeugen gesucht

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montag, zwischen 08:30 Uhr und 16:30 Uhr, hat ein Unbekannter ein neuwertiges Fahrrad in einer Tiefgarage in der Beethovenstraße entwendet. Das blau-orangefarbene Mountainbike der Marke Cube trägt die Aufschrift Reaction GTL Race und besitzt einen Rahmen aus hochwertigem Carbon.

Der Eigentümer hatte sein Fahrrad mit einem Schloss gesichert an einem Fahrradständer abgestellt. Im Anschluss an den Diebstahl konnte der Gesuchte mit seiner Beute im Wert von circa 2.000 Euro flüchten.

 

WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Bereits am vergangenen Donnerstag, in der Zeit von 03:00 Uhr bis 13:30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter ein Fahrrad in der Straße Madrider Ring entwendet. Das silberne Tourenrad der Marke Giant wurde aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Der gesuchte Dieb konnte mit der Beute im Wert von circa 400 Euro unerkannt entkommen.

 

WÜRZBURG/STEINBACHTAL. Im Zeitraum von Mitte Juni bis Donnerstag, den 22.06.2017, hat ein Unbekannter an einem öffentlichen Fahrradparkplatz in der Mergentheimer Straße ein Cityrad entwendet. Das blaue Fahrrad der Marke Rixe war mit einem Schloss gesichert und hat einen Wert von circa 50 Euro.

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Freitag, gegen 17:00 Uhr, bis Sonntag, gegen 08:00 Uhr, hat ein Unbekannter ein Fahrrad am Oberen Mainkai entwendet. Der Eigentümer hatte sein Fahrrad an einem Fahrradständer vor einem Parkhaus abgestellt und verschlossen. Der gesuchte Dieb nahm das Fahrrad im Wert von circa 50 Euro an sich und konnte unerkannt entkommen.

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Ein weiterer Fahrraddiebstahl hat sich in der Zeit von Freitag, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 14:00 Uhr, in der Kaiserstraße ereignet. Ein Unbekannter hat ein auffällig pinkfarbenes Fahrrad der Marke Hercules entwendet, das in einem Keller eines Mehrfamilienhauses abgestellt war. Am dem Fahrrad war ein Schloss angebracht. Der gesuchte Dieb entkam mit dem Fahrrad im Wert von circa 50 Euro unerkannt. 

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet unter der Tel. 0931/457-2230 um Zeugenhinweise.

 

 

Diebstahl im Krankenhaus - Beuteschaden von mehreren hundert Euro

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. In der Zeit von Mittwoch, 18:00 Uhr, bis Donnerstag, 11:00 Uhr, hat ein Unbekannter in einer Klinik in der Füchsleinstraße eine Patientin bestohlen. Der Dieb nahm unbemerkt ein iPhone und eine Halskette an sich, die in einem Rucksack verstaut waren. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 650 Euro.

 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Handy aus der Hosentasche gestohlen - circa 750 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montag kam es zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr in der Straßenbahn der Linie 3, auf dem Weg von Heidingsfeld zum Hauptbahnhof, zu einem Diebstahl. Ein Unbekannter nahm das Handy einer 19-Jährigen unbemerkt aus deren Gesäßtasche. Das silberne Mobiltelefon der Marke Samsung, Typ S 7 edge, hat einen Wert von circa 750 Euro.

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bitte um Hinweise unter der Tel. 0931/457-2230.

 

 

Geldbörse aus Rucksack entwendet - Beuteschaden in unbekannter Höhe

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Montag, 21:00 Uhr, bis Dienstag, 07:00 Uhr, hat ein Unbekannter in der Haugerkirchgasse eine Geldbörse entwendet. Die Geldbörse hat sich in einem Rucksack befunden, der in einer Garage abgestellt war. Da das Garagentor nicht richtig geschlossen hat, gelangte der Unbekannte in die Garage und entwendete die Geldbörse samt Inhalt. Die genaue Höhe des Beuteschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

 

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Unbekannter entwendet Windmühle - circa 100 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Montag, 15:00 Uhr, bis Dienstag, 13:30 Uhr, hat ein Unbekannter einen Dekorationsartikel vom Balkon einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Harfenstraße entwendet. Der Unbekannte gelangte auf den Balkon der Wohnung im Hochparterre, nahm die Windmühle an sich und entkam unerkannt. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 100 Euro.

 

Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Fehler beim Linksabbiegen - ein Leichtverletzter - circa 13.000 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/HEIDINGSFLD. Am Dienstagnachmittag verursachte eine 20-Jährige beim Abbiegen im Wiesenweg einen Unfall, bei dem eine Person leicht verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf mehreren tausend Euro.

 

Gegen 16:45 Uhr fuhr die 20-jährige Ford-Fahrerin den Wiesenweg in Fahrtrichtung Heidingsfeld entlang. An der Einfahrt zum Parkplatz eines Möbelhauses bog die Fahrerin nach links ab. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 31-Jährigen, der mit seinem Honda im Wiesenweg geradeaus in Fahrtrichtung Stadtmitte unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Honda auf den Mercedes eines 68-Jährigen geschleudert, der zu diesem Zeitpunkt an der Ausfahrt des Möbelhauses wartete, um in den Wiesenweg abzubiegen. Der 31-jährige Honda-Fahrer erlitt durch den Aufprall Nackenschmerzen, die ärztlich versorgt werden mussten. Aufgrund starker Frontschäden waren die beteiligten Pkw nicht mehr fahrbereit und mussten jeweils abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach ersten Schätzungen circa 13.000 Euro.

 

Die 20-Jährige muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsordnungswidrigkeiten verantworten.

 

 

Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger - ein Leichtverletzter - Sachschaden in unbekannter Höhe

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Dienstagnachmittag hat sich ein Unfall in der Haugerglacisstraße ereignet, bei dem ein Pkw und ein Fußgänger beteiligt waren. Der Fußgänger erlitt leichte Verletzungen. Zum Sachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden.

 

Gegen 17:30 Uhr fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Ford die Haugerglacisstraße entlang und wollte auf Höhe eines Parkhauses abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt überquerte ein 74-jähriger Fußgänger die Fahrbahn. Da der Pkw-Fahrer den Fußgänger zu spät wahrgenommen hat, kam es zum Zusammenstoß der beiden Beteiligten. Der 74-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Ob an dem Fahrzeug ein Schaden entstanden ist, ist derzeit nicht bekannt.

 

Den Pkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsordnungswidrigkeiten.

 

 

Ines Lerch

Polizeihauptmeisterin

 

 

Rote Ampel übersehen - Pkw-Fahrer erfasst Fahrradfahrerin - eine Leichtverletzte - etwa 430 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Dienstagabend hat ein 49-jähriger Daimler-Fahrer eine rote Lichtzeichenanlage in der Saalgasse übersehen und stieß infolgedessen mit einer 21-jährigen Fahrradfahrerin zusammen.

 

Gegen 19:00 Uhr wollte die Würzburgerin eine grüne Fußgänger- und Radwegampel überqueren. Der herannahende Pkw-Fahrer übersah die für ihn rot zeigende Ampel und touchierte deshalb die kreuzende Radfahrerin. Infolgedessen erlitt die junge Frau Prellungen und wurde zur weiteren Abklärung mit dem Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. An dem Pkw und am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 430 Euro. 

 

Gegen den Pkw-Fahrer wird nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung und einem Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.

 

 

Alkoholisierter VW-Fahrer gestoppt - 52-Jähriger mit knapp 1,8 Promille unterwegs - Führerschein sichergestellt

 

WÜRZBURG. Am Mittwochmorgen wurde ein VW-Fahrer durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt auf der B27 aus dem Verkehr gezogen. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnte eine deutliche Alkoholisierung des Fahrzeugführers festgestellt werden. Aus diesem Grund wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und er musste die Beamten zur Durchführung einer Blutentnahme mit auf die Dienststelle begleiten.

 

Gegen 05:45 Uhr wurde der 52-jährige VW-Fahrer einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer unter deutlichem Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,8 Promille. Infolgedessen wurde der Pkw des Mannes verkehrssicher abgestellt und eine Weiterfahrt unterbunden Er musste die Streifenbesatzung mit zur Dienststelle begleiten und sich dort einer Blutentnahme unterziehen. Darüber hinaus stellte die Polizei den Führerschein des 52-Jährigen sicher.

 

Der 52-Jährige muss sich nun wegen dem Straftatbestand der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

 

Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet - Polizei sucht Zeugen

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Zeit von Montagabend bis Dienstagnachmittag hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen VW Golf in der Friedrichstraße angefahren und im Anschluss die Flucht ergriffen. Dem 48-jährigen Geschädigten entstand dabei ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange des Pkw. Der Sachschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf etwa 1.000 Euro beziffert.

 

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montag blieb ein unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug an einem geparkten Renault Clio in einem Parkhaus am Mainkai hängen und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit. An dem blauen Renault entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro.

 

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Ende Juni ereignete sich in der Sartoriusstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter touchierte mit seinem Fahrzeug im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen die linke Fahrzeugseite eines geparkten, silbernen BMW und ergriff im Anschluss die Flucht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von bis zu 15.000 Euro.

 

 

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Im Zeitraum von Montagmorgen bis -nachmittag hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen VW Golf in der Brettreichstraße angefahren. Im Anschluss entfernte sich der Täter von der Unfallstelle, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

 

 

WÜRZBURG/UNTERDÜRRBACH. Am Montag wurde bekannt, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Schutzplanke im Bereich der Grundäckerstraße und der Schafhofstraße beschädigt hat. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Tatzeitraum kann derzeit nicht genauer eingeschränkt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf circa 500 Euro.

 

 

WÜRZBURG7FRAUENLAND. Im Zeitraum von Freitag, 16:00 Uhr, bis Sonntag, 16:00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Keesburgstraße einen Schaden an einem geparkten Suzuki verursacht und hat sich anschließend unerlaubt entfernt. Aufgrund des Schadensbildes an der hinteren, linken Seite des weißen Suzuki, könnte es sich bei dem Fahrzeug des Verursachers um ein Fahrrad handeln. Die Höhe des Sachschadens wird mit circa 500 Euro beziffert.

 

Hinweise zu den aufgeführten Verkehrsunfallfluchten nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0