Pressebericht der Polizei Haßfurt vom 07.07.2017

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Etwas „viel zu eilig“ unterwegs

Riedbach – Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der B303 in der Nähe von Riedbach wurde ein 57-jähriger Autofahrer aus dem Ruhrgebiet gestoppt, der mit seinem Audi mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 160 km/h, bei erlaubten 100 km/h, unterwegs war. Den Fahrzeugführer erwartet jetzt 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg. Außerdem muss er mit einem Bußgeld von 240 EUR rechnen.

 

 

Zeil – Am Donnerstag, den 06.07.17, gegen 23.20 Uhr befuhr eine 61-jährige Frau die Entlastungsstraße bei Zeil als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Trotz einer Vollbremsung konnte sie den Zusammenstoß zwischen ihren BMW und dem Reh nicht verhindern. Glücklicherweise konnte am Fahrzeug kein Schaden festgestellt werden. Auch das Reh blieb offensichtlich unverletzt und flüchtete ins Weite.

 

Haßfurt – Auf der Nordtangente in Haßfurt kam am Donnerstag, 06.07.17 gegen 21.20 Uhr eine 20-jähriger mit seine Toyota aufgrund des durch Starkregen entstanden Aquaplanings von der Straße ab und fuhr in die Leitplanke und schleuderte anschließend zurück auf die Fahrbahn. Beim Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR. Des Weiteren wurden zwei Schutzplanken beschädigt. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

 

Glück gehabt

Haßfurt – Gegen 18.00 Uhr des 06.07.17 befuhr eine 17-jährige mit ihrer gleichaltrigen Sozius auf einem Kleinkraftrad die Straße von Haßfurt in Richtung Knetzgau. Dabei wollte sie einen vorausfahrenden Traktor überholen. Als sie ein entgegenkommendes Fahrzeug bemerkte wollte sie wieder einscheren und geriet dabei ins Schleudern. Glücklicherweise wurde beide Jugendliche dabei nur leicht verletzt. Sie wurde jedoch vorsorglich ins örtliche Krankenhaus verbracht. Am Krad wurde die rechte Verkleidung beschädigt.

 

Haßfurt – Bei einer am 06.07.17, gegen 12.00 Uhr durchgeführten Verkehrskontrolle im Stadtgebiet von Haßfurt wurde bei der 65-jährigen Fahrzeuglenkerin ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,22 mg/l (0,44 Promille). Daraufhin wurde die Weiterfahrt vorsorglich unterbunden.

 

 

 

Eigentumsdelikte

 

Motorhaube zerkratzt

Haßfurt – Am Donnerstag, den 06.07.17 wurde in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr ein in der Brüder-Becker-Str. abgestellter Hyundai von unbekannten Tätern an der Motorhaube, der linken Fahrzeugseite und der Heckklappe zerkratzt. Es entstand dabei ein Schaden von rund 250 EUR.

 

 

Marihuana geraucht

Haßfurt – Am Donnerstag, den 06.07.2017 beobachtete ein aufmerksame Zeuge gegen 16.45 Uhr im Schwimmbad mehrere Jugendliche beim offensichtlichen Rauchen von Marihuana. Die eintreffende Streifenbesatzung konnte die besagte Gruppe feststellen. Während der Durchsuchung der persönlichen Gegenstände warf ein Jugendlicher eine Zigarettenschachtel ins Gebüsch. Wie sich herausstellte, befand sich ein Joint darin. Nach der polizeilichen Aufnahme wurde der Jugendliche einem Erziehungsberechtigten übergeben.  

 

 

Allgemein

 

Tigerpython wieder da

Zeil – Erleichterung in Zeil. Die in den letzten Tagen für Aufsehen sorgende Tigerpython ist wieder da. Die Schlange wurde durch die 76 jährige Nachbarin in ihrem Holzgartenhäuschen auf dem eingewachsenen Grundstück am Donnerstag, den 06.07.17 gegen 20 Uhr mit einem Schrecken festgestellt. Der Geschädigte selbst hat die Schlange eingefangen und wieder zurück in ihr Terrarium gebracht. Die Grundstücke grenzen aneinander an. Die Distanz zwischen Fundort und „Verlustort“ beträgt gerademal 30 Meter. Das Verschwinden und plötzliche wieder auftauchen gibt jedoch weiterhin Rätsel auf.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0