Betrunken und ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet

NÜDLINGEN / BAD KISSINGEN. Nachdem er zunächst durch seine Fahrweise aufgefallen war, versuchte sich der Fahrer eines vollbesetzten Pkw einer Polizeikontrolle zu entziehen. Er floh vom Bad Kissinger Ortsteil Winkels nach Nüdlingen und konnte schließlich in Kleinbrach angehalten werden. Auf dem Weg gefährdete er mehrere andere Verkehrsteilnehmer.

 

Gegen 22:40 Uhr am Freitagabend teilte ein Verkehrsteilnehmer der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken einen Schlangenlinien fahrenden Pkw mit, der in Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen unterwegs war. Er sei bereits mehrfach fast mit geparkten Autos kollidiert. In der Münnerstädter Straße konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen den blauen Dacia ausfindig machen. Der Fahrer reagierte jedoch weder auf Anhaltesignale noch auf das Blaulicht, sondern versuchte stattdessen mit überhöhter Geschwindigkeit und riskanter Fahrweise zu fliehen.

 

Die Fahrt führte zunächst über die B287 nach Nüdlingen und dann in der Ortsmitte über die Haardstraße in den Ortsteil Haard. Über eine Ortsverbindungsstraße entlang des Nüdlinger Bachs ging es weiter nach Hausen und von dort über die St2292 nach Kleinbrach. Mehreren Polizeistreifen gelang es hier den Dacia in eine Sackgasse zu lenken, in der sie die Fahrt stoppen und den Fahrer festnehmen konnten.

 

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer nicht nur deutlich alkoholisiert, sondern auch nicht im Besitz eines Führerscheines war. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm zudem noch eine geringe Menge Marihuana. Das Fahrzeug, mit dem der 17-Jährige und seine vier 15- bis 20-jährigen Begleiter unterwegs waren, gehört einem Bildungszentrum. Er hatte sich den Schlüssel unberechtigt angeeignet.

 

Auf der beschriebenen Strecke überholte der 17-Jährige mehrfach riskant andere Verkehrsteilnehmer, fuhr durch zwei Vorgärten und schaltete teilweise auch das Abblendlicht aus. Zeugen, die das Verhalten des Fahrers beobachtet haben oder durch die Fahrweise von ihm gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 0971/71490 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0