Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 11.07.2017

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Gestohlen

 

Ein 23-jähriger Geschädigter kam am Montagabend auf die Dienststelle und zeigte den Diebstahl seiner Geldbörse an. Er war zwischen 16.00 und 16.45 Uhr in einem Supermarkt im Schweinfurter Hafen einkaufen und hatte seinen Geldbeutel im Einkaufswagen deponiert. Ein unbekannter Täter hat diesen von dort in einem geeigneten Moment gestohlen. Neben diversen Dokumenten befand sich auch eine größere Menge Bargeld darin.

 

 

Fahrräder gestohlen

 

Zwischen Sonntagabend, 20.00 Uhr, und Montagmorgen, 06.30 Uhr, wurden in der Breslaustraße gleich zwei Fahrräder der 48-jährigen Geschädigten gestohlen. Die am Fahrradplatz abgestellten Drahtesel waren abgeschlossen, die Schlösser wurden in Tatortnähe aufgefunden. Das Diebesgut hat einen Wert von ungefähr 100 Euro.

 

 

Zweimal beschädigte Glasscheiben

 

In der Zeit vom Freitag, 18.00 Uhr, bis zum gestrigen Montag, 15.15 Uhr, schlug ein unbekannter Täter die Sicherheitsglasscheibe an der Haustüre eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Haag ein. Zur Tatausführung benutzte er vermutlich einen spitzen Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

 

Im zweiten Fall war es die Fensterscheibe einer Sammelgarage in der Einsteinstraße. Hier kann der Tatzeitraum auf Samstagabend bis Montagmittag, 11.30 Uhr, eingegrenzt werden. Der in der Garage vor diesem Fenster abgestellte Pkw wurde nicht beschädigt, trotzdem ist ein Sachschaden von 700 Euro zu verzeichnen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Angefahren

 

Ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem VW am Montag gegen 17.15 Uhr in der Albertistraße und blieb an einem dort ordnungsgemäß geparkten Ford hängen. Es entstand ein recht geringer Sachschaden in Höhe von insgesamt 150 Euro.

 

Bagger gegen Pkw

 

Der 48-jährige Fahrer eines Baggers blieb gestern gegen 15.00 Uhr beim Rückwärtsrangieren in der Haylmannstraße mit seinem Gefährt am Heck des Pkw eines 37-jährigen Geschädigten hängen. Während am Bagger mit leichten Kratzern ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro zu verzeichnen ist, ist beim Pkw mit mindestens 1.000 Euro zu rechnen.

 

 

Einparkfehler

 

In der Straße An den Schanzen waren gestern Morgen gegen 09.10 Uhr zwei Pkw in Fahrtrichtung Neutorstraße unterwegs. Als eine 53-Jährige ihren Dacia rückwärts in eine rechtsseitige Parklücke einparken wollte, übersah sie den hinter sich wartenden VW der 34-jährigen Geschädigten und touchierte diesen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 500 Euro.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

Gochsheim

 

Gestohlen

 

Nachdem der Roller des 37-jährigen Geschädigten am Sonntagabend vermutlich aufgrund eines technischen Defektes seinen Dienst versagte, wurde er in der Schweinfurter Straße abgestellt. Beabsichtigt war, den Peugeot-Roller zwecks Reparatur einige Tage später abzuholen. Am Montagmorgen stellte der Geschädigte fest, dass das Fahrzeug nicht mehr vor Ort stand. Ein Unbekannter hat das Gefährt wohl wieder zum Fahren gebracht und dieses entwendet.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Schwebheim

 

Unfallflucht

 

Am heutigen sehr frühen Morgen gegen 03.45 Uhr verhinderte ein 59-Jähriger einen Zusammenstoß. Der Üchtelhäuser war auf er B 286 in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs, als ihm auf Höhe Schwebheim ein Lkw entgegenkam, welcher bis fast zur Hälfte auf seine Fahrspur kam. Der Geschädigte wich nach rechts ins Bankett aus, wo er mit einem mobilen Verkehrszeichen zusammen stieß. Durch dieses Fahrmanöver entstand am Pkw ein Schaden von 3.000 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter.

Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu melden.

 

 

Dittelbrunn/Hambach

 

Unfall mit Folgeunfall

 

Zunächst fuhr am gestrigen Montag gegen 15.30 Uhr eine 32-jährige Pkw-Fahrerin auf der Hauptstraße von Hambach in Richtung Dittelbrunn. An der Kreuzung Hauptstraße/An der Zeil bog sie mit ihrem BMW nach rechts ab und fuhr hier aus Unachtsamkeit frontal in den dort entgegen kommenden Pkw einer 65-jährigen Opel-Fahrerin, welche trotz Bremsmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Beide Personen blieben glücklicherweise unverletzt, an den Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt 4.500 Euro.

 

Infolge dessen war die Kreuzung für eine gewisse Zeit gesperrt, was einem 84-jährigen Verkehrsteilnehmer nicht behagte. Trotz aufgestellter Warndreiecke und lautstarker Warnungen der am vorherigen Unfall Beteiligten versuchte der Ortsansässige, sich an der Unfallstelle vorbei zu quetschen. Hierbei bleib er links an der Brückenbegrenzung und rechts am Pkw der bereits vorher Geschädigten hängen. Hierdurch verursachte er am eigenen Pkw einen Schaden von 800 Euro und am Opel der 65-Jährigen einen weiteren Schaden an der Seite in Höhe von 2.000 Euro.

 

 

Waigolshausen

 

Verunsichert

 

Auf der Staatsstraße 2270 zwischen Hergolshausen und Bergrheinfeld kam es am gestrigen Spätnachmittag gegen 17.15 Uhr zu einer Berührung zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 74-Jährige fuhr mit ihrem VW in Richtung Hergolshausen, ihr entgegen kam ein 54-jähriger Peugeot-Fahrer. Die ältere Dame war durch den Starkregen mit der Situation etwas überfordert und kam aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrspur, wo sie den Peugeot an der kompletten rechten Fahrzeugseite zerkratzte. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro, am Peugeot ein Schaden von 3.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

 

Dittelbrunn

 

Überholt durch eigenes Rad

 

Nicht schlecht staunte ein 19-jähriger Pkw-Fahrer gestern gegen 15.00 Uhr, als sich in einer leichten Rechtskurve auf der Kreisstraße SW 8 das vordere linke Rad vom Fahrzeug löste und dieses ihn dann auch noch überholte. Das erst vor zwei Monaten gekaufte Fahrzeug sollte ihm doch einige Zeit länger gute Dienste leisten. Zum Glück reagierte der Fahranfänger richtig und brachte das Fahrzeug ohne Personenschäden zum Stehen. Am VW entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro.

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0