Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 12.07.2017

148 Stundenkilometer statt 80 erlaubter km/h

Von der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt - Werneck wurde am Samstag, den 08.07.2017, 22.28 Uhr, bis Sonntag, 09.07.2017, 00.44 Uhr, eine dienststellenübergreifende Geschwindigkeitsmessung auf der B 279/ Höhe Autobahn A 71 bei Rödelmaier durchgeführt.

Bei 194 vorbeifahrenden Fahrzeugen wurden insgesamt 15 beanstandet. Der Spitzenreiter passierte die Kontrollstelle mit 148 Stundenkilometern statt der erlaubten 80 km/h. Dies kostet den Fahrer ein Bußgeld von mindestens 440,- Euro, 2 Monate Fahrverbot und 2 Punkte. Ob sich das rentiert hat?

 

„Leitplanke wider Willen geküsst“

BASTHEIM - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstagmorgen kam ein 61-jähriger Daimlerfahrer auf Staatsstraße 2286 von Unterelsbach kommend kurz vor Bastheim bei strömendem Regen ins Schleudern und geriet nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort streifte er schadensträchtig 7 Leitplankenfelder. An seinem Daimler Benz wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite eingedrückt. Die Beschädigungen werden insgesamt mit ungefähr 12.000,- Euro beziffert. Der Mann wurde zum Glück nicht verletzt.

 

Totalschaden nach Kollision

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Eine 18-jährige Auszubildende fuhr am späten Dienstagabend von Salz in Richtung Bad Neustadt. Auf Höhe der Tennisanlage kam sie auf regennasser Fahrbahn in der dortigen Linkskurve mit ihrem Suzuki nach rechts von der Straße ab. Als sie gegensteuerte, kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Renault Twingo, den eine 26-Jährige steuerte. Die beiden Fahrzeugführerinnen wurden nicht verletzt, aber beide Autos mussten einen Abschleppdienst in Anspruch nehmen. Der entstandene Blechschaden wird auf ca. 9.000,- Euro geschätzt.

 

 

Hennen und Hahn geklaut

SANDBERG - LKR RHÖN-GRABFELD

Aus dem Hühnerstall eines Anwesens in der Neustädter Straße wurden in der Nacht zum Montag 13 Legehennen und ein 1 Hahn gestohlen. Der Wert der entwendeten Tiere beläuft sich auf 250,- Euro.

Wer hat in dieser Nacht Beobachtungen gemacht?

 

Mit Joint unterwegs

In der Kurhausstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 21-jähriger Mann im Rahmen einer Personenkontrolle von Polizeibeamten angehalten. Er hatte einen Joint mit einem Marihuana-Tabak-Gemisch, sowie eine DVT mit Marihuana-Anhaftungen dabei.

 

Volltrunken auf der Straße gelegen

Eine Anwohnerin der Waldsiedlung rief in der Nacht zum Mittwoch, kurz nach 04.00 Uhr, bei der Polizei an und teilte mit, dass jemand lautstark feiert. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass ein volltrunkener Mann sich auf die Straße zum Schlafen gelegt hatte. Dieser war vollkommen desorientiert. Er wurde in Schutzgewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab fast 3 Promille.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0