Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 12.07.2017

Kriminalitätsgeschehen:

 

17-jähriger mit 1,7 Promille festgestellt

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am frühen Dienstagmorgen wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ein alkoholisierter Jugendlicher am Dominikanerplatz festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von über 1,7 Promille. Der Minderjährige wurde in Gewahrsam genommen und später an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

 

 

Reserveräder und Außenspiegelteile entwendet - über 1.200 Euro Beuteschaden - etwa 100 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/LENGFELD. In der Zeit von Mai bis vergangenen Dienstag hat sich ein unbekannter Täter auf dem Firmengelände eines Nutzfahrzeuge-Centers in der Kitzinger Straße zu schaffen gemacht. Er entwendete die Reservereifen und einige Außenspiegelteile von vier Transportern der Marke Mercedes. Nach ersten Erkenntnissen beläuft sich der Beuteschaden auf über 1.200 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro beziffert. Hinweise zu dem oder die Täter liegen gegenwärtig nicht vor.

 

 

Goldener Wandspiegel während Umzugsarbeiten entwendet - ca. 200 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Samstagmittag hat ein unbekannter Täter einen Wandspiegel aus dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Bachgasse entwendet. Während des Umzugs einer 40-jährigen Würzburgerin wurde der goldene Wandspiegel und weiteres Mobiliar im Innenhof abgestellt und sollte durch die Umzugshelfer in die neue Wohnung getragen werden. In einem unbemerkten Moment nahm sich der Tatverdächtige den Spiegel Geschädigten und flüchtete unbemerkt. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

 

 

Geldbörse aus Krankenhaus gestohlen - etwa 70 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Montag hat ein unbekannter Täter den Geldbeutel einer 66-jährigen Patientin in einem Krankenhaus in der Oberdürrbacher Straße entwendet. Die ältere Dame hatte ihre Geldbörse zuvor in ihrer Handtasche im Kleiderschrank aufbewahrt. Während der Behandlungszeit von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr nutzte der Täter die günstige Gelegenheit, betrat das leere Zimmer und nahm den Geldbeutel widerrechtlich an sich. Der Beuteschaden wird auf etwa 70 Euro beziffert.

 

 

Fahrrad aus Innenhof entwendet - ca. 50 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Zeit von Samstag bis Sonntag hat ein unbekannter Täter das Fahrrad eines 25-jährigen Würzburgers in der Zeller Straße entwendet. Der Geschädigte hatte seinen Drahtesel über Nacht an einem Fahrradständer vor einer Gaststätte abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. 

 

 

Bremszylinder abmontiert und entwendet - etwa 90 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Montag hat sich ein unbekannter Täter an einem blau-schwarzen Fahrrad im Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Grombühlstraße zu schaffen gemacht. In der Zeit von 11:30 Uhr bis 16:45 Uhr montierte der Tatverdächtige den hinteren Bremszylinder einer Scheibenbremse des Zweirads ab und flüchtete damit unbemerkt. Der Beuteschaden wird auf ca. 90 Euro geschätzt.

 

 

Fahrradanhänger aus Wohnungsflur entwendet - ca. 600 Euro Beuteschaden

 

WÜRZBURG/SANDERAU. In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen hat ein unbekannter Täter einen Fahrradanhänger aus einem Mehrfamilienhaus in der Virchowstraße entwendet. Die rechtmäßige Besitzerin hatte den grünen Anhänger des Herstellers Chariot, Cougar, zuvor im Wohnungsflur des Wohnhauses abgestellt.

 

Wer Hinweise zur Aufklärung der Diebstähle geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

 

 

Fahrgast beschädigt Taxi - ca. 500 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/LENGFELD. Ein 23-jähriger Würzburger hat am Mittwoch, gegen 01:00 Uhr, ein Taxi in der Bergstraße beschädigt.

 

Nach einer kurzen Fahrt konnte der junge Mann seine Rechnung nicht begleichen und wollte Geld in einer Bank besorgen. Als der Taxi-Fahrer angehalten hatte, ergriff der Fahrgast zunächst unvermittelt die Flucht, konnte aber wenig später vom Taxi-Fahrer eingeholt werden. Weil der Fahrgast im Anschluss aggressiv reagierte, begab sich der Taxi-Fahrer zurück ins Fahrzeug und schloss sich ein. Der 23-Jährige trat daraufhin eine Delle in die Fahrzeugtür und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

Der 23-Jährige konnte in der Folge von der Polizei gestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Leistungskreditbetrug und Sachbeschädigung.

 

 

Pkw betankt und Rechnung nicht bezahlt

 

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Am Dienstagabend, gegen 17:30 Uhr, hat ein unbekannter Täter seinen Pkw an einer Tankstelle in der Kantstraße mit 10 Liter Diesel betankt. Im Anschluss entfernte sich der Tatverdächtige vom Tankstellengelände, ohne seine offene Rechnung beglichen zu haben. Hinweise auf einen Täter oder das Tatfahrzeug gibt es zurzeit nicht.

 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Hauseingangstür beschädigt - ca. 500 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Samstag auf Montag hat ein unbekannter Täter die Scheibe einer Hauseingangstür in der Sanderstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 500 Euro.

 

 

Schwarzen Audi Q5 zerkratzt - etwa 1.500 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montagmorgen hat ein unbekannter Täter einen geparkten, schwarzen Audi Q5 am Bahnhofsplatz beschädigt. Der Tatverdächtige zerkratzte den Fahrzeuglack an der Frontstoßstange mit einem unbekannten Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

 

 

Fahrradreifen zerstochen

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Mittwoch- bis Dienstagnachmittag hat ein unbekannter Täter die Reifen eines silbernen Bergamont-Fahrrads am Marktplatz zerstochen. Die 20-jährige Besitzerin musste beim Abholen ihres abgestellten Fahrrads die platten Reifen feststellen und brachte das Fahrrad deshalb in eine Werkstatt. Der Fahrradhändler konnte hier feststellen, dass die Reifen offensichtlich mutwillig zerstochen wurden. Es entstand ein geringer Sachschaden. 

 

Zeugenhinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigungen nimmt die Polizeiinspektion unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Kleinkraftradfahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt - ca. 900 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Dienstagvormittag hat eine Opel-Fahrerin einen Auffahrunfall zum Nachteil einer 39-jährigen Kleinkraftradfahrerin in der Mainaustraße verursacht. Bei einem dadurch resultierenden Sturzgeschehen zog sich die Zweirad-Fahrerin leichte Verletzungen zu.

 

Gegen 11:30 Uhr fuhr die 32-jährge Opel-Fahrerin gegen das vor ihr fahrende Kleinkraftrad auf. Die Suzuki-Fahrerin stürzte infolgedessen zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Im Anschluss wurde die 39-jährige Frau mit einem Rettungswagen in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 900 Euro. 

 

Die 32-jährige Würzburgerin muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0