Stabwechsel beim BRK: Elisabeth Schäfer neue Vorsitzende

Anstelle eines Stabes bekam die neue Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Elisabeth Schäfer ein Stethoskop von ihrem Vorgänger Peter Wesselowsky übergeben. „Das kann ich sehr gut brauchen wenn es darum geht mit dem BRK am Puls der Zeit zu bleiben“, freut sich die neue Vorsitzende des 13.000 Mitglieder umfassenden Wohlfahrtsverbandes und Hilfsorganisation. Landrat Eberhard Nuß und Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder wurden kurzerhand als „amtliche“ Zeugen der feierlichen Kommandoübergabe rekrutiert. „Das Rote Kreuz ist im Vorstand und an der sehr starken Basis super aufgestellt. Ich freue mich aber auch, dass mit Elisabeth Schäfer und Peter Wesselowsky zwei kompetente Kreisräte an der Spitze des Verbandes stehen“, gratuliert Landrat Eberhard Nuß.

Im BRK Vorstand haben der bisherige Kreisvorsitzende Peter Wesselowsky und die stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Schäfer ihre Vorstandsplätze getauscht. Wesselowsky war nach zwölf Jahren Amtszeit nicht mehr angetreten. Elisabeth Schäfer, die Beauftragte für Fragen von Menschen mit Behinderungen des Landkreises, war einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Schäfer, anerkannte Expertin für Sozialfragen, freut sich auf ihre Aufgaben. „Das Rote Kreuz ist eine sehr leistungsfähige und breitaufgestellte Organisation. Ich freue mich darauf im und mit dem BRK weiterhin zu wirken“.

 

 

Bildquelle: BRK Kreisverband Würzburg 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0