Tag der offenen Tür bei der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck am 16. Juli von 10 bis 16 Uhr

Welche Einsatzfahrzeuge hat die Polizei?

Was kann ein Polizeihund?

Wie schaut eine Haftzelle aus?

Was sind die Voraussetzungen für eine Bewerbung bei der Polizei?

Antworten auf all diese Fragen und viele weitere Fakten erfahren die Bürger bei einem Tag der offenen Tür bei der Verkehrspolizei im Gewerbegebiet an der A70 bei Werneck. Wegen ihres 10 jährigen Bestehens öffnet die Verkehrspolizei am Sonntag, 16.07.2017, 10.00 – 16.00 Uhr ihre Pforten.

 

Um 10.00 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst statt, der vom Blechbläserquintett der Polizei Main-Rhön begleitet wird. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Dienststellenleiter folgen die Grußworte durch die Schirmherrin und 1. Bürgermeisterin des Marktes Werneck, durch den Polizeipräsidenten von Unterfranken und den Landrat des Landkreises Schweinfurt.

 

Den Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen in der Polizeidienststelle, Besichtigung der Haftzellen und der Leitstelle. Es gibt Informationen über Drohnen, Waffen und Betäubungsmittel. Mit einer sogenannten „Rauschbrille“ können die Besucher selbst die Folgen der Alkoholisierung erfühlen. Historische Polizeifahrzeuge und ein Streifenwagen mit Elektroantrieb können besichtigt werden. Informationen zum Schutz gegen Einbrecher werden geboten. Auch ein Hubschraubersimulator auf der Grünfläche vor der Dienststelle steht bereit.

 

Für die Kinder gibt es Kinderschminken und einen Polizeiquiz.

 

Daneben gibt es Vorführungen mit einem Polizeihund und den Einsatztrainern.

 

Außerdem spielen zwei Bands im Innenhof.

 

Speisen und alkoholfreie Getränke, Kaffee und Kuchen werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

 

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einem gemeinnützigen Zweck zu Gute.

 

Am Veranstaltungstag stehen im Gewerbegebiet ausreichend Parkplätze an den Einkaufsmärkten zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0