Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 13.07.2017

Auf den Mini aufgefahren

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwochmittag fuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem KIA in der Saalestraße hinter einem Mini her. Als dessen Fahrerin, eine 28-jährige Frau, verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte dies der junge Mann zu spät und dockte leicht an den Mini an.

Der Schaden wird auf ca. 500,- Euro insgesamt geschätzt.

 

Mit dem Smart überschlagen

Mit seinem Smart war ein 51-jähriger Mann am Mittwochnachmittag von Mühlbach in Richtung Löhrieth unterwegs. Im Bereich einer Rechtskurve geriet er auf der regennassen Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Bankette, übersteuerte dann, woraufhin er sich mehrmals mit seinem Pkw überschlug, bis er nach ca. 15 m in einem Feld stehen blieb. Von Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, wurden die Rettungskräfte verständigt. Die Freiwillige Feuerwehr kam mit 15 Mann, sicherte die Unfallstelle und half bei der Bergung des schwerverletzten Mannes aus dem Auto. Er wurde dann mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Smart musste totalbeschädigt abgeschleppt werden. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 5.000,- Euro geschätzt, der Flurschaden im Feld beträgt etwa 500,- Euro.

 

An der Leitplanke entlang geschlittert

Eine 56-jährige Frau befuhr mit ihrem Ford am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr,  die B 279 von Bad Neustadt in Richtung Wülfershausen. Aus ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Am Ford Fusion entstand ein Schaden von ca. 5.000,- Euro, die Leitplankenbeschädigung wird mit 200,- Euro beziffert. Die Straßenmeisterei wurde verständigt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0