Genusswandern in Sulzfeld im Grabfeld im Naturpark Haßberge

Wanderfreunde können sich freuen. Auf gleich vier neuen Themenwanderwegen kann die Gemeinde Suzfeld i. Grabfeld erkundet werden. Umgeben von waldigen Hügeln und mit dem Sulzfelder Badesee sind die Dörfer idyllisch gelegen und bieten kleinen und großen Besuchern viele Möglichkeiten für einem angenehmen Aufenthalt.



Die neuen Wege

Der Weg der Kulturen, ein 7 km lange Rundweg, führt vorbei am Annabild und hinauf zu einer kleinen Kapelle mit einem wunderbaren Blick auf das Grabfeld. Auf dem Wartberg befindet sich eine ehemalige Ringwallanlage, die einst einer kleinen Gauburg zum Schutze diente. Heute findet man eine eindrucksvolle jüdische Begräbnisstätte vor. Highlight ist das Wasserschloss Kleinbardorf mit einem Skulpturenweg.

Auf der Drei Dörfer Runde kommt der Lauffreudige durch alle drei Dörfer der Gemeinde – Leinach, Kleinbardorf und Sulzdorf. Die Tour führt vorbei am Wasserschloss Kleinbardorf und der katholischen Pfarrkirche St. Ägidius (Renaissance), am Johannishof - einem Zisterzienserinnenkloster -, der Burgruine Wildberg und dem Sulzfelder Badesee. Die abwechslungsreiche Wegführung entlang von Bächen, Streuobstwiesen, durch Waldpassagen und offenen Wiesentälern ist ein Erlebnis für jedermann. Der Weg ist ca. 15 km lang und auch für Radfahrer geeignet.

Eine kürzere Wanderung bietet der Weg des Wassers. Die 4 km lange Wanderung startet und endet am Sulzfelder Badesee, wo sich ein Fischlehrpfad anschließt. Vorbei am Katzensteinsee und der Amalienquelle führt die Strecke zum Lindleshof - ein ehemaliges Rittergut der Herren von Wildberg.

Der Schäferweg, ein 9 km langer Rundweg, ist an die Geschichte eines Wanderhirten angelehnt. Auf halber Wegstrecke vermitteln Tafeln Wissenswertes über die mobile Herberge eines Wanderschäfers. Bevor es wieder zum Ausgangspunkt zurückgeht, lohnt ein Abstecher zum Schäferwagenhotel in Leinach.

 

Weitere Wanderwege

Nicht zu vergessen natürlich der 8 km lange Biergarten Wanderweg, der mit fünf Biergärten am Wegesrand zur Einkehr verführt. Jedoch locken flotte Sprüche und Wissenswertes rund um das Kulturgut Bier immer wieder zurück auf den richtigen Pfad.

Auch die Tour Über den Hügeln von Sulzfeld (Burgen und Schlösserwanderweg) ist ein tolles Erlebnis.

 

Gut verpflegt am Wanderweg

Eine ordentliche Brotzeit oder Kaffee und Kuchen machen eine jede Wanderung perfekt. Hier wird der Wanderer vor allem in Sulzfeld fündig sowie auf der Drei Dörfer Runde, ob bei einer Einkehr im Fränkischen Gasthaus, urigen Biergarten am Badesee oder im Café „Zur Guten Stube“, wo zu manch eine Frankenhymne aufgespielt wird. Dazu werden süffige Biere wie das „Grabfeld – Gebräu 8020“ serviert. Wer seine Wandertour ganz entspannt angehen lassen will, für den gibt es wanderfreundliche Gastgeber.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0