Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 14.07.2017

Platzverweis

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Donnerstagfrüh wurde der Polizei eine offenbar alkoholisierte Person mitgeteilt, die sich im Rezeptionsbereich der Psychosomatischen Klinik herumtrieb und auffällig verhielt. Die Angestellten dort hatten dem Mann bereits des Hauses verwiesen. Als die Polizeibeamten eintrafen, versteckte sich der 34-jährige Mann in einem Gebüsch. Er gab auf Befragen an, seinen Schlüssel zu suchen, der aber nicht auffindbar war. Ein Alkoholtest ergab knapp 1,5 Promille. Dem Mann, der in der Waldsiedlung wohnt, wurde ein Platzverweis erteilt.

 

Beim Rangieren hat’s gekracht

Ein Unfall beim Rückwärtsfahren ereignete sich am Donnerstagnachmittag in der Berliner Straße. Hier stand ein 59-jähriger VW - Fahrer vor der Ampelanlage in der Berliner Straße. Der 59-Jährige legte den Rückwärtsgang ein und nahm nicht wahr, dass sich bereits ein weiterer Pkw hinter ihm befand. Obwohl der 19-jährige Lenker des Peugeot kräftig auf die Hupe drückte, fuhr der VW-Fahrer zurück und prallte gegen die Frontstoßstange des Peugeot. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

 

Oma gesucht!

Am Donnerstag war eine 82-jährige Frau in der Gartenstadt um 16.00 Uhr zu ihrem täglichen Spaziergang aufgebrochen. Als sie um 20.30 Uhr immer noch nicht nach Hause kam, erstattete ihre Enkelin eine Vermissten-Anzeige. Daraufhin wurde die alte Dame auch von der Polizei gesucht. Gegen 22.00 Uhr teilte ein Radfahrer mit, dass er die Frau gerade in der Ostlandstraße gesehen habe. Kurze Zeit später meldete die 38-jährige Enkelin über Notruf, dass sie ihre Oma gefunden habe. Diese hatte sich beim Spazierengehen verlaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0