Pressebericht der Polizei Haßfurt v. 15.07.2017

Verkehrsgeschehen:

 

Wildunfälle:

 

 

Dankenfeld: Auf der Kreisstraße HAS 26 mußte ein Reh sein Leben lassen, als es beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfaßt wurde.

 

Buch: Ebenfalls ein Reh wurde beim Überqueren der Waldsachsener Str. von einem Pkw erfaßt und getötet.

 

Stettfeld: Eine 18-jährige Rollerfahrerin stürzte, als sie mit ihrem Gefährt auf der Staatsstraße von Stettfeld in Richtung Lauter fuhr und einem überfahrenen Vogel auswich. Am Roller entstand leichter Sachschaden, während die Fahrerin zur Behandlung ins KH Bamberg gebracht wurde.

 

Eichelsdorf: Nicht richtig gegen Wegrollen gesichert war ein Pkw an der Einfahrt zur Schwedenschanze. Das Fahrzeug machte sich selbstständig und rollte eine abschüssige Straße runter ehe es gegen eine Leitplanke stieß und letztendlich im Straßengraben zum Stehen kam. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2500,--Euro.

 

Zeil: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß in der Zeit vom 09.07.2017 bis  14.07.2017 im Neubaugebiet Sarlachen gegen einen Laternenmasten und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1500,--Euro. Vom flüchtigen Fahrzeug ist nichts bekannt.

 

Haßfurt: Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muß sich ein 15-Jähriger verantworten, der am 14.07.2017 auf der Straße „Promenade“ mit einem Kleinkraftrad fuhr, ohne die gültige Fahrerlaubnis zu besitzen

 

Eigentumsdelikte:

 

 

Eltmann: In der Weingartenstraße beschädigte ein bislang unbekannter Täter in der Zeit vom 13.07.2017 auf den 14.07.2017 einen abgestellten Passat im Frontbereich. Die Schadenshöhe beträgt ca. 750,--Euro.

 

Haßfurt: Während ein sportlicher Mann in der Promenade seine Yogaübungen durchführte, entwendete ein dreister Dieb dessen Manpocket mit Bargeld und Ausweis, welches während der Übungen am Boden lag.

 

 

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen nimmt die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0 entgegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0