Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 15.07.2017

Radmuttern gelöst

 

Langendorf, Lkr. Bad Kissingen: Am 27.06.2017 stellte eine 18jährige Fahrzeugführerin ein komisches Fahr- und Lenkverhalten an ihrem Pkws fest. In der daraufhin aufgesuchten Werkstatt wurde festgestellt, dass die Radmuttern an der Vorderachse gelöst waren. Vorne links waren die Radmuttern bereits so locker, dass ein Verlust der Felge unmittelbar bevorstand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass die Radmuttern bewusst gelöst wurden, um einen Unfall herbeizuführen. Die Polizei Hammelburg ermittelt gegen Unbekannt.

 

 

Einbruch in Vereinsheim

 

Schlimpfhof, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde erneut in das Vereinsheim am Ortsrand von Schlimpfhof eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und rissen im Innenraum ein Fernsehgerät samt Halterung aus der Wand. Im Anschluss flüchteten die Täter über das Küchenfenster. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 2000 Euro und der Schaden auf ca. 1000 Euro geschätzt.

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr.: 09732/906-0.

 

 

Wildunfall

 

Obererthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 23:20 Uhr, befuhr eine 34jährige Fahrzeugführerin die Staatsstraße 2291 von Obererthal in Richtung Thulba und erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn kreuzte. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0