Pressebericht vom 16.07.2017 Bad Kissingen

Bad Kissingen

 

Verkehrsschild beschädigt

Am Samstag befuhr irrtümlich ein ortsfremder Omnibus die Bachstraße stadteinwärts. Aufgrund der baulich bedingten enge der Straßenführung musste dieser kurz rückwärts Rangieren. Hierbei übersah er das hinter ihm aufgestellte Halteverbotszeichen und beschädigte dieses. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 50.- Euro.

 

Fundsache

 

Am Samstagvormittag wurde in der Neulandstraße ein schwarzer Rucksack der Marke Mc Kinley aufgefunden. In dem Rucksack befanden sich diverse Alkoholika. Der Rucksack wurde der Polizei übergeben.

 

Rannungen

 

Wildunfall

 

Zu einem Wildunfall kam es am Sonntagmorgen zwischen Rannungen und der Waldsiedlung Rottershausen. Ein Audi-Fahrer erfasste dabei ein Reh, welches verendete.

Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2500,-- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

 

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

 

Am Samstagmittag wurde ein Kleinkraftrad in Rannungen festgestellt, an dem sich noch das alte grüne Versicherungskennzeichen aus 2016 befand. Der Fahrer des Mopeds hatte es versäumt, rechtzeitig ein neues Versicherungskennzeichen zu beantragen und anzubringen. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen Fahrens ohne Versicherungsschutz vorgelegt.

 

Nüdlingen

Einkaufswagen der Fa. TEGUT beschädigt.

UT entnahmen einen Einkaufswagen zerstörten die Sicherung und stellten diesen dann in Nüdlingen ca. 300 m entfernt in der Neubaustr. ab. Der Tatzeitraum erstreckte sich von Freitag 20:00 -Samstag 11:00 Uhr. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50,-€.

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0