Pressebericht der Polizei Haßfurt vom 17.07.2017

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Mehrere Wildunfälle

Am Sonntag, 16.07. und Montag, 17.07. kam es zu mehreren Wildunfällen. Am Sonntag, gegen 12.00 Uhr wurde ein Reh von einer 30-Jährigen mit ihrem Ford erfasst, als sie von Altershausen in Richtung Königsberg fuhr. Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 37-Jährige am Sonntagmittag zur gleichen Zeit mit ihrem BMW auf der Strecke von Obertheres nach Buch. In den frühen Morgenstunden des Montag, 17.07. war es ein Hase, der auf der Strecke Hofheim-Haßfurt, kurz vor Oberhohenried die Fahrbahn querte und von einem 35-Jährigen erfasst wurde. Glücklicherweise entstanden bei allen drei Unfällen keine Personenschäden. Die Sachschäden belaufen sich auf insgesamt rund 2000 EUR.

 

 

Eigentumsdelikte

 

Sylbach – Auf dem Nachhauseweg von einem Fest in Sylbach trafen am Samstag, 15.07. gegen 01.00 Uhr zwei Personengruppen aufeinander. Diese gerieten im weiteren Verlauf so aneinander, dass es zu Schubsereien kam. Aus dieser Lage heraus verpasste ein 20-Jähriger einem 19-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht, so dass dieser sich eine Platzwunde im Kopfbereich zuzog. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0