Pressebericht der Polizei Haßfurt vom 19.07.17

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Rudendorf – Am 18.07.17 gegen 20.00 Uhr fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Alfa Romeo von Lußberg in Richtung Rudendorf. Kurz vor dem Ortseingang von Rudendorf verlor der Fahrzeuglenker aus möglicherweise überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte zunächst in den linken Straßengraben. Im weiteren Verlauf kollidierte das Fahrzeug mit einem Strommasten, der aufgrund des heftigen Aufpralls umknickte. Das Fahrzeug blieb dann auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und lag ca. 5 Meter neben seinem Auto im Grünstreifen. Da die Gefahr bestand, dass die Oberleitung auf die Fahrbahn fallen könnte, wurde eine umgehende Abschaltung der Stromleitung veranlasst. Der schwerverletzte Fahrer wurde in ein Bamberger Krankenhaus gebracht.

Die Arbeiten an der Hochspannungsleitung dauerten bis in die Morgenstunden des 19.07.17 an. Durch die Abschaltung der Stromleitung im Zuge der Reparaturarbeiten waren einige Häuser in Rudendorf längere Zeit ohne Stromversorgung. Die St 2281 war für die Zeit der Instandsetzungsmaßnahmen zwischen Lußberg und Rudendorf komplett gesperrt. Am Einsatzort unterstützten die Feuerwehren von Ebelsbach, Rudendorf, Lauter und Breitbrunn tatkräftig.

 

Kottenbrunn – Am 18.07. gegen 20.30 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem BMW von Kottenbrunn in Richtung Dorflis als ein Hase von rechts die Fahrbahn kreuzte und vom Auto erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR.

 

Gleisenau – Gegen 07.30 Uhr des 18.07. fuhr eine 49-Jährige auf der St 2274 von Hermannsberg kommend in Richtung Ebelsbach. Kurz nach dem Ortschild von Gleisenau kreuzte von rechts ein Reh die Fahrbahn und vom Auto erfasst. Das Reh blieb anschließend im Straßengraben liegen. Am Pkw wurde die Kühlerhaube beschädigt.

 

Königsberg – Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am 18.07. gegen 04.35 Uhr auf der St 2281 von Königsberg in Richtung Hofheim. Kurz nach dem Bereich der Sportanlagen in Königsberg kreuzte von links ein Reh die Fahrbahn und verursachte durch die Kollision einen Sachschaden von rund 1200 EUR. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

 

Sand – Am 18.07. gegen 18.45 Uhr wurde bei einer 41-Jährigen Autofahrerin aus dem Landkreis in Sand eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Während der Kontrolle zeigten sich diverse Auffälligkeiten, so dass bei der Verkehrsteilnehmerin ein Drogenschnelltest durchgeführt wurde. Da dieser positiv ausfiel wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Des Weiteren wurde die Weiterfahrt vorerst unterbunden.

 

 

Eigentumsdelikte

 

Dankenfeld – In der Zeit von Samstag, 15.07., 16.00 Uhr bis Sonntag, 16.07., 12.00 Uhr wurde in einer Feldscheune, die in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus steht,  eine Motorsense entwendet.

Sachdienliche Hinweise können bei der PI Haßfurt gemeldet werden.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0