Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 20.07.2017

Beim Überholen hat’s gekracht

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 18-jähriger Auszubildender war am Mittwochfrüh mit seinem Ford Mondeo von Wollbach in Richtung Bad Neustadt unterwegs. Vor ihm befand sich ein Kleinkraftrad, das er überholen wollte. Als er sich schon auf der Gegenfahrbahn befand, kam ihm ein Kia entgegen. Dessen 27-jährige Lenkerin bremste zwar noch ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Bei der Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt, aber der Sachschaden wird mit 12.500,- Euro insgesamt beziffert. Dennoch waren die beiden Pkw noch fahrbereit.

 

Verhütete Trunkenheitsfahrt

Am Mittwochnachmittag belud ein rumänischer Fernfahrer seinen Lkw bei einer Firma am Rudolf-Diesel-Ring und benahm sich dabei komisch. Die Polizei ließ den Mann einen Alkoholtest machen und dieser ergab 2,68 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

 

Fliegender Fahrerwechsel

Eine Polizeistreifenbesatzung entdeckte am Mittwochabend vor der BayWa-Kreuzung einen 20-jährigen Mann am Steuer eines Audis, von dem die Polizeibeamten wussten, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sie folgten dem Pkw und konnten ihn in der Siemensstraße anhalten. Erstaunlicherweise saßen nun eine 18-jährige Frau auf dem Fahrersitz und der 20-Jährige auf dem Beifahrersitz. Beide waren nicht angegurtet und rückten gerade die Sitzposition zurecht. Offenbar hatte ein fliegender Fahrerwechsel stattgefunden. Nach anfänglichem Leugnen wurde der Sachverhalt zugegeben.

 

Drogenbeeinflusst auf dem Mofa

Ein 42-jähriger Mann wurde mit seinem Mofa am Mittwoch, gegen 22.00 Uhr, in der Jahnstraße kontrolliert. Er zeigte Ausfallerscheinungen, die auf Betäubungsmittel- oder Medikamentenkonsum schließen ließen. Nach einer Blutuntersuchung im Krankenhaus wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mofaschlüssel sichergestellt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0