Deutsche Faustballer Gold-Favorit bei den World Games

Bild: Hans Dauch
Bild: Hans Dauch

Bei den am Donnerstag gestarteten World Games im polnischen Breslau geht Faustball-Welt- und Europameister Deutschland als großer Favorit auf die Goldmedaille an den Start. 

Mit der Eröffnungsfeier im Wroclaw Stadium begannen am Donnerstag die Spiele der nichtolympischen Sportarten. 3500 Sportler aus 111 Nationen werden erwartet. MIttendrin und aussichtsreich dabei: die deutsche Faustball-Nationalmannschaft der Männer. 

Das 10-köpfige Team von Bundestrainer Olaf Neuenfeld möchte bei den Wettkämpfen ab Sonnabend den Erfolg von Calí/Kolumbien 2013 wiederholen und damit weiter alle großen Titel im Land halten. Die sechs besten Teams der Welt gehen in Breslau an den Start - neben Deutschland sind Vize-Weltmeister Schweiz, Österreich, Argentinien, Brasilien und Chile dabei.

Das Turnier läuft bis Dienstag, 25. Juli, das Finale wird dann um 15.30 Uhr angepfiffen.

Der deutsche Kader: Patrick Thomas, Sebastian Thomas, Ajith Fernando, Andrew Fernando, Oliver Späth (alle TSV Pfungstadt), Nich Trinemeier (TV Mannheim-Käfertal), Tim Albrecht (Ahlhorner SV), Lukas Schubert (VfK Berlin), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim) und Kapitän Fabian Sagstetter (TV Schweinfurt-Oberndorf). 



Viele Spiele des World-Games-Turniers werden außerdem live bei Sport 1 übertragen. Der Sender hat sich erstmals die TV-Rechte gesichert und mehr als 90 Stunden live von den verschiedenen Sportstätten in Polen angekündigt.

 

 

 

Hans Dauch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0