Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 21.07.2017

Wer hat in die Fenster geschossen?

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Der Hausmeister der Berufsschule in der Poststraße teilte der Polizei mit, dass von Mittwoch auf Donnerstag in drei verschiedenen Fensterflügeln vier Einschusslöcher entstanden sind. Die Spurenlage deutet auf einen Zwillenbeschuss mit kleinen Metallkugeln aus unmittelbarer Nähe hin.

Wer hat von Mittwoch, 11.00 Uhr, bis Donnerstag, 09.00 Uhr, in diesem Bereich sachdienliche Beobachtungen gemacht?

 

Illegale Müllablagerung

Der Hausmeister der Wirtschaftsschule zeigte bei der Polizei eine illegale Müllablagerung auf dem Parkplatz zwischen Landkreisturnhalle und der Wirtschaftsschule an. Auf dem Parkplatz wurden zwei blaue Müllsäcke festgestellt, die ca. 30 m neben der Franz-Marschall-Straße auf dem Schotterparkplatz lagen. Es handelt sich hierbei um normalen Hausmüll. Der unbekannte Umweltverschmutzer legte seinen Müll zwischen Mittwoch, 16.00 Uhr, und Donnerstagfrüh dort ab.

Auch hier wird um Hinweise gebeten.

 

Mit Alkohol am Steuer

In der Thomas-Mann-Straße wurde am Donnerstagmittag ein 32-jähriger VW-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten. Dabei strömte Alkoholgeruch aus dem Wageninneren. Ein Test ergab etwa 1,2 Promille. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus musste der Mann zu Fuß weitergehen.

 

Auch in der Nacht zum Freitag wurde um 03.00 Uhr in der Bündstraße ein 23-jähriger Fordfahrer von der Polizei kontrolliert, der offensichtlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein Test ergab über 2 Promille. Außerdem führte er verbotswidrig einen Dolch mit sich, der beschlagnahmt wurde. Nach der Blutentnahme im Krankenhaus wurde auch der Führerschein sichergestellt.

 

An der Hauswand hängengeblieben und dann geflüchtet

BISCHOFSHEIM - LKR RHÖN-GRABFELD

Im Laufe des Donnerstagvormittags blieb ein unbekannter Fahrzeugführer evtl. mit einem Sprinter an der Hauswand eines Anwesens am Marktplatz hängen. Vor Ort wurde ein Kfz-Teil gefunden, das mit den Schäden an der Hauswand übereinstimmt. Die Schadenshöhe wird mit etwa 300,- Euro beziffert.

Wer kann Hinweise geben?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0