Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 23.07.17

Aus dem Stadtgebiet:

 

Verkehrsdelikt

 

Bei der Kontrolle eines 29-jährigen Radfahrers am frühen Sonntagmorgen in der Wolfsgasse fiel einer Streife der Schweinfurter Polizei deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Er war mit knapp über 1,8 Promille unterwegs. Seine Fahrt war damit beendet, er durfte die Beamten zur Blutentnahme begleiten.

 

 

Fahrräder geklaut

 

Am Samstagnachmittag wurde ein am Fahrradständer des Silvana abgestelltes schwarz-grau-grünes Mountainbike der Marke Cube samt Zahlenschloss entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von 450 Euro.

 

In der Zeit von Freitag auf Samstag brach ein bislang unbekannter Täter das Schloss eines am Schweinfurter Hauptbahnhof abgestellten grauen Winora-Fahrrades auf und entwendete das Rad im Wert von 250 Euro.

 

Bereits am Freitag verschwand in der Zeit zwischen 21:30 Uhr und 23:00 Uhr ein rotes Fahrrad der Marke Startup aus der Moritz-Fischer-Straße. Auch dieses Rad war eigentlich an einem Kellerabgang angekettet.

 

 

Feuerlöscher leer gesprüht

 

Am späten Samstagabend konnte eine aufmerksame Zeugin beobachten, wie eine Gruppe Jugendlicher aus einem Mehrfamilienhaus in der Oskar-von-Miller-Straße herauskamen und einen Feuerlöscher mit sich führten. Wie sich herausstellte, wurde der Löscher aus dem Erdgeschoss des Hauses gestohlen. Bei Eintreffen der Polizei waren die Diebe nicht mehr vor Ort. Der Feuerlöscher war in einem nahe gelegenen Gebüsch entleert.

 

Cabrio aufgebrochen

 

Ein am Parkplatz des Baggersees abgestelltes Mercedes-Cabrio wurde am Samstagnachmittag aufgebrochen und eine darin befindliche Damen-Lederjacke im Wert von 350 Euro gestohlen. Zum Öffnen des neuwertigen Cabrios durchstach der dreiste Dieb das Verdeck und öffnete somit das Fahrzeug. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

 

 

 

 

Ladendiebstahl

 

Am Samstagabend, kurz vor 20 Uhr, wurde ein somalischer Asylbewerber in einem Einkaufsmarkt in der Niederwerrner Straße durch eine Zivilstreife der Polizei beim Ladendiebstahl erwischt. Er entwendete Zigaretten und Alkoholika im Wert von rund 14 Euro.

 

Fahrzeuge beschädigt

 

In der Zeit von Freitag auf Samstag wurde der rechte Außenspiegel eines in der Zabelsteinstraße geparkten weißen Ford-Kleinwagens durch einen bislang unbekannten Täter abgeschlagen oder abgetreten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 

Am Freitagmorgen entdeckte die Besitzerin eines grauen Seat, dass ihr Fahrzeug in der Nacht mehrfach verkratzt wurde. Ihr Pkw stand im Tatzeitraum in der Hohmannstraße. Die Kratzer rund ums Fahrzeug verursachten einen Schaden von etwa 1000 Euro.

 

In der Nacht zum Samstag beschädigte ein unbekannter Täter das linke Spiegelglas eines im Regnitzweg geparkten Wohnmobils. Das Glas ist gesplittert, es entschtand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

 

Am Freitagnachmittag zwischen 16:00 Uhr und 18:30 Uhr wurde dem Verdeck eines in der Neutorstraße abgestellten Cabrios der Marke BMW ein Schaden im Bereich der Kunststoff-Heckscheibe zugefügt. Der Wert des Verdeckes beläuft sich auf mindestens 500 Euro.

 

Aus dem Landkreis:

 

 

Unfallflucht

 

Gochsheim - Am Samstag um die Mittagszeit wurde ein auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Schweinfurter Straße geparkter Pkw Seat im Bereich der linken Fahrzeugseite angefahren und verkratzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

 

 

Verkehrsdelikt

 

Sennfeld - Bei der Kontrolle eines 19-jährigen Radfahrers wurde am Samstagabend starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde er wieder entlassen und konnte seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen.

 

 

 

Alkoholunfälle

 

Schwebheim - Am Sonntag gegen 00:30 Uhr verlor ein rumänischer Erntehelfer mit seinem Fahrzeug im Bereich eines Kreisverkehrs die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr die Grünfläche und beschädigte ein dort befindliches Verkehrszeichen. Sein Pkw kam nach dem Unfall auf der Fahrbahn totalbeschädigt zum Erliegen. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich noch zwei Mitfahrer. Der Unfallverursacher und einer seiner Passagiere wurden bei dem Unfall verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Bei der Aufnahme des Unfalles stellten die Polizisten fest, dass der Unfallfahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein genauer Wert konnte nicht ermittelt werden, da der Fahrer aufgrund seiner Verletzungen nicht in der Lage war, einen Alkoholtest durchzuführen. Seinen Führerschein ist er damit erst einmal los.

 

Poppenhausen, Ortsteil Kützberg - Ein weiterer Unfall unter Alkoholeinfluss ereignete sich am Samstagmorgen gegen 05:40 Uhr, als der 22-jährige Fahrer eines Mini auf der Strecke zwischen Kützberg und Oberwerrn beim Überholen ins Schleudern geriet und anschließend mit dem Auto einen Baum rammte.

Der junge Mann hatte noch zwei weitere Personen mit an Bord. Er selbst und einer seiner Passagiere wurden leicht verletzt, der weitere Insasse musste mit schweren Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug des Unfallfahrers erlitt einen Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Ein Alkotest beim Unfallfahrer ergab den erschreckenden Wert von knappen 2,6 Promille.

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0