Selbstbestimmt, stolperfrei, sicher

Vortragsreihe „Zuhause daheim“ gab Tipps zum Wohnen im Alter 

 

„Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl“ besagt ein Spruch, der regelmäßig Wohnungswände ziert. Gerade im Alter verbringen wir immer mehr Zeit daheim. Von daher ist es wichtig, dass dieser Ort unseren Ansprüchen gerecht wird und wir uns dort wohlfühlen. Selbstbestimmt, stolperfrei und sicher wollen wir idealerweise leben. Wie das möglich ist, zeigt die Vortragsreihe „Zuhause daheim – Wohnen im Alter“. Organisiert von den Projektmanagements „Demographie“ und „Mitten im Ort“, beide gefördert durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, geben die Veranstaltungen an verschiedenen Stationen im Landkreis Hilfestellung. So konnten sich Interessierte am vergangenen Donnerstag (20.07.2017) im Mehrgenerationenhaus Bad Kissingen wertvolle Tipps von drei Experten holen. Los ging es mit einem Vortrag von Thomas Eichhorn, Geschäftsführer der „Kissinger Sonne“. Bei seiner Vorstellung der ambulant betreuten Senioren-WG zeigte er, dass es nicht unbedingt die eigenen vier Wände sein müssen, um sich zuhause zu fühlen.  Wer doch lieber im gewohnten Umfeld bleiben möchte, konnte sich von Johannes Wolfs eigenen Erfahrungen inspirieren lassen. Nach einem Schicksalsschlag in der Familie packten alle mit an und gestalteten das Wohnhaus barrierefrei um. 

 

Sicher ohne Stolperfallen zuhause unterwegs zu sein ist das eine. Sicher zu sein das andere. Gerade Senioren geraten immer öfter ins Visier von Dieben und Betrügern. Wie man sich dagegen schützen kann, verriet Roland Schmied von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. Vor Enkeltrick, Schockanrufen und dubiosen Haustürgeschäften sollten die Besucher der Veranstaltung in Bad Kissingen nun gewappnet sein.   

 

 

Wenn auch Sie sich aufklären lassen möchten, gibt es noch drei Gelegenheiten, die Vortragsreihe „Zuhause daheim – Wohnen im Alter“ zu besuchen: Am 28.09. im Gemeindezentrum Riedenberg, am 19.10.2017 im Haus erLebenskunst in Ramsthal und am 09.11.2017 im Pfarrsaal Oberthulba.  Oder Sie schauen auf unserem Blog vorbei. Auf zukunft-landkreisbadkissingen.de gibt es auch einen aktuellen Post zur Veranstaltung in Bad Kissingen.  

 

 

Die Projektmanagements „Demographie“ und „Mitten im Ort“ werden im Rahmen des Regionalmanagements durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat gefördert. 

 

Weitere Informationen über die Arbeit der Projektmanagements finden Sie hier: 

 

http://zukunft-landkreis-badkissingen.de http://immobilien.landkreis-badkissingen.de 

 

 

Foto aufgenommen von: Dorothee Schmitt 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0