Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 26.07.2017

Bad Kissingen

 

In den Gegenverkehr gerutscht

 

Am frühen Dienstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein VW-Fahrer fuhr von Reiterswiesen in Richtung Arnshausen und geriet auf der regennassen Fahrbahn in den Gegenverkehr. Hier stieß er in einer Rechtskurve mit einer entgegenkommenden Mercedes-Fahrerin zusammen. Beide Unfallverursacher wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden.

 

 

Diebstahl auf der Baustelle

 

Am Dienstagmorgen wurde die Polizeiinspektion Bad Kissingen zum Luitpoldbad gerufen. Dort wurden am Montagabend, gegen 17:00 Uhr, zwei Batterieblöcke aus einem Sicherheitskasten entwendet, der unversperrt und für alle Bauarbeiter frei zugänglich war. Die entwendeten Akkus sind für die Notversorgung der Brandmeldeanlage zuständig. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300.- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Angaben aus der Bevölkerung unter der Telefon-Nr.  0971/71490.

 

 

Einbruch in den Anbau des Bauhofs

 

In der Zeit von Montag, 17.00 Uhr, bis Dienstagmorgen, 06.00 Uhr, hebelten ein oder mehrere unbekannte Täter auf der Rückseite des Werkstattanbaues des Städtischen Bauhofs in der Oskar-von-Miller-Straße zwei Fenster auf und stiegen in das Gebäude ein. Aus der dortigen Schreinerei wurden mehrere Maschinen entwendet. Der Wert der entwendeten Maschinen beläuft sich auf circa 1.500,- Euro, der Schaden am Fenster auf 50,- Euro. Wer konnte im Tatzeitraum Beobachtungen machen und der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490  Hinweise auf den oder die Täter geben?

 

 

Handy bestellt und nie erhalten

 

Eine 22-Jährige bestellte Anfang Juli im Internet ein Handy der Marke Samsung Galaxy S 7 und überwies sofort den Kaufpreis von 300,- Euro. Da bis heute keine Lieferung erfolgt ist, erstattete die Frau nun Anzeige wegen Warenbetrugs gegen die Verkäuferin aus dem Bodenseeraum.

 

 

Bad Bocklet

 

Wildunfall mit Reh

 

Am Dienstagabend befuhr eine 44-jährige Ford-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße von Reichenbach kommend in Fahrtrichtung Roth. Etwa 500 m nach der Abzweigung nach Windheim erfasste sie ein die Straße querendes Reh. Am Pkw entstand geringer Sachschaden von circa 100,- Euro. Das Reh entkam in den Wald.

 

 

Nüdlingen

 

Wildunfall mit Reh

 

Eine 33-jährige BMW-Fahrerin erfasste auf der Kreisstraße KG 17 am Dienstagmorgen, gegen 08.20 Uhr, auf der Fahrt von Burghausen in Richtung Haard ein Reh, das die Fahrbahn querte. Augenscheinlich entstand jedoch am Fahrzeug kein Sachschaden.

 

 

Oerlenbach

 

Beim Überholen den Außenspiegel abgefahren

 

Am Dienstagnachmittag überholte ein bisher unbekannter Fahrer eines silbernen Pkw Ford einen Fahrradfahrer auf der Fahrt von Reiterswiesen in Richtung Eltingshausen. Während des Überholvorganges kam er auf die Gegenfahrbahn und fuhr vom entgegenkommenden Pkw Opel eines 39-Jährigen den linken Außenspiegel ab. Der Opel-Fahrer musste stark abbremsen und in das Bankette ausweichen, um eine größere Kollision zu verhindern. Der „Überholer“ verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Wer war am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ebenfalls von Reiterswiesen in Richtung Eltingshausen unterwegs und kann unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 Hinweise auf den Unfallverursacher geben?

 

 

 

Thundorf in Unterfranken

 

Reh bei Zusammenstoß getötet

 

Am Dienstagabend, gegen 21.45 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Mercedes-Fahrer die Kreisstraße SW 56 von Thundorf kommend in Richtung Theinfeld. Dort erfasste er ein Reh, welches plötzlich vor ihm auf die Fahrbahn sprang, und es kam zum Zusammenstoß. Am Pkw entstand leichter Schaden in Höhe von circa 500,- Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht und verendete.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0