Ausbildung zum Pflegehelfer bei den Johannitern

Abend-Kurs startet am 18. September 

 

Schweinfurt ■ Für einen guten beruflichen Einstieg in den zukunftssicheren Berufszweig der Pflege führen die Johanniter eine Ausbildung zum Pflegehelfer durch. Vom 18. September bis zum 21. Dezember erfahren die Teilnehmer berufsbegleitend in 120 Unterrichtseinheiten alles Nötige rund um die stationäre und häusliche Pflege. Das Seminar findet Montag und Donnerstag von 19 bis 22 Uhr in der Johanniter-Dienststelle Am Unteren Marienbach 10 in Schweinfurt statt. Die Gebühren liegen bei 390 Euro und beinhalten zusätzlich einen vollwertigen Erste-Hilfe-Kurs. 

 

Der Beruf des Pflegehelfers ist ein sicherer Einstieg in das Berufsleben, da in diesem Bereich sehr viele freie Stellen zu verzeichnen sind. Auch nach der Ausbildung gibt es viele Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Die Arbeit ist abwechslungsreich und zeichnet sich besonders durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Menschen aus. Inhalte der mehrwöchigen Ausbildung sind unter anderem die Themen Betten und Lagern von Pflegebedürftigen, rückenschonendes Arbeiten sowie die Erste Hilfe und vieles mehr. „Nach einer fachlichen Prüfung setzen die Teilnehmer bei einem 80 Stunden umfassenden Praktikum in einer selbst ausgesuchten Pflegeeinrichtung, beispielsweise in unserer Sozialstation, das theoretisch Erlernte in die Praxis um“, erklärt Ausbildungsleiter Jochen Hawesch von den Johannitern. „Zum Abschluss wird mit einem Zertifikat das neue Fachwissen bescheinigt.“ 

 

Detaillierte Informationen über die einzelnen Seminartage sowie die Anmeldung für die Ausbildung zum Pflegehelfer sind unter 09721 7037-17 oder per E-Mail unter ausbildung.unterfranken@johanniter.de möglich. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0