Internationale Jugendbegegnung mit Frankreich

Im Bild (Landratsamt Schweinfurt, Tanja Dannhäuser):

Landrat Florian Töpper begrüßt die Jugendgruppe aus Frankreich mit ihren Betreuern Stéphanie Lorre Payet (Dritte von links) und Virgile Louis Philippe (Fünfter von links) im Landratsamt Schweinfurt. Begleitet wird die Gruppe von Lea Herkert (links) und Franziska Schuler (rechts außen).

Landrat Florian Töpper begrüßt die französischen Gäste im Landratsamt

 

Landkreis Schweinfurt. Nach dem Besuch der neuen Partnerregion Val de Seulles / Calvados im Jahr 2016, sind die französischen Jugendlichen nun zu Besuch im Landkreis Schweinfurt. Landrat Florian Töpper empfing die Teilnehmer im Landratsamt und betonte das gute Verhältnis der beiden Länder und die Wichtigkeit von Jugendbegegnungen.

 

Die Jugendgruppe ist für neun Tage im Karl-Beck-Haus (Schullandheim) in Reichmannshausen untergebracht. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit dem Schwerpunktthemen „interkulturelles Lernen“, „nachhaltige Entwicklung“ und „Erinnerungsarbeit“. So ist u. a. eine Wanderung am Ellertshäuser See, ein Besuch des Abfallwirtschaftszentrums Rothmühle sowie des Jugendhauses in Niederwerrn vorgesehen. Beim Trachtenverein in Sennfeld stehen fränkische Rundtänze auf dem Programm. Die deutschen Jugendlichen, die im vergangenen Jahr zu Gast in Val de Seulles / Calvados waren, begleiten die französischen Gäste während ihres Aufenthalts. Organisiert wird die internationale Jugendbegegnung von der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0