Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 01.08.2017

Bad Kissingen

 

Fahrradfahrer verursacht Schaden - Zeugen gesucht

 

Am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, blieb in der Kissinger Straße ein Fahrradfahrer an einem ordnungsgemäß geparkten grauen Pkw BMW im Vorbeifahren hängen und beschädigte die linke Fahrzeugseite. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 3.000,- Euro zu kümmern, verließ der etwa 25 Jahre alte, schlanke Mann die Unfallstelle. Wer kann der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 Hinweise auf den Fahrradfahrer geben?

 

Parkplatzrempler

 

Am Montagnachmittag, stieß ein 42-jähriger Opel-Fahrer beim Ausparken auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in Garitz gegen den daneben geparkten Pkw Renault eines 61-Jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von 1.000,- Euro entstand.

 

Fahrzeuge streiften sich

 

Am Montagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, standen zwei Fahrzeuge an der Ampelanlage in der Kapellenstraße. Beim Losfahren streifte der Fahrer eines weißen Iveco das Fahrzeug Audi einer 25-Jährigen. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 900,- Euro zu kümmern, fuhr der Iveco-Fahrer weiter. Allerdings konnte der Fahrer etwas später im Stadtgebiet angetroffen werden. Er gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben.

 

Lkw verliert Stein

 

Am Montagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, befuhr eine 21-jährige Seat-Fahrerin die Bundesstraße B 286 in Fahrtrichtung Bad Kissingen. Kurz vor der Einmündung nach Garitz verlor der vor ihr fahrende Lkw ein Steinchen, so dass die Windschutzscheibe beschädigt wurde. Wer war am Montagnachmittag ebenfalls auf dieser Strecke unterwegs und kann das Kennzeichen des Lkws mitteilen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490  entgegen.

 

 

Burkardroth

 

Wildunfall

 

Eine Pkw-Fahrerin hatte am Montagmorgen, gegen 08.50 Uhr, auf der Strecke Stralsbach-Aschach einen Wildunfall mit einem die Fahrbahn wechselnden Jährlingsbock. Das Tier wurde frontal erfasst und verendete nach dem Anprall unweit der Unfallstelle. Der Schaden am Auto der 57-Jährigen beläuft sich auf circa 1.000,- Euro.

Kuriosum am Rande: Am Unfallort hielt sich eine streunende Katze auf, die kläglich miaute. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass der Rehbock durch diese Lautäußerung angelockt und auf der Suche nach einem weiblichen Stück überfahren wurde. Die Blattzeit (Rehwildbrunft) erreicht zum Monatswechsel Juli/August ihren Höhepunkt; während dieser Zeit streifen Rehböcke vermehrt im Revier umher, mit dem Ergebnis, dass es auch vermehrt zu Wildunfällen kommt.

 

Streit beim Viehfüttern

 

Am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, war ein 27-Jähriger in einem Ortsteil mit dem Füttern von Vieh beschäftigt. Während des Fütterns war in der Scheune ein Aggregat in Betrieb. Ein Nachbar kam zur Scheune, da ihm das Aggregat zu laut war. Hierbei kam es zu einem Streit, in dessen Folge der 27-Jährige im Bauchraum verletzt wurde. Ob hier eine Körperverletzung vorliegt, wird derzeit noch ermittelt.

 

 

Münnerstadt

 

Unfall im Auslauf der Bienenhauskurve

 

Ein 38-jähriger Toyota-Fahrer war am Dienstagmorgen, gegen 07.20 Uhr, auf der Bundesstraße B 287 von Münnerstadt in Richtung Schweinfurt unterwegs. Im Auslauf der Bienenhauskurve verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Da das Heck ausbrach, geriet er in den Gegenverkehr, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug Mitsubishi eines 50-Jährigen kam. Das Fahrzeug Mitsubishi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Mitsubishi-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.800,- Euro.

 

 

Oerlenbach

 

Ein Bier zu viel getrunken

 

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 59-Jährigen Pkw-Fahrer am Montagabend, gegen 18.45 Uhr, Alkoholgeruch. Die durchgeführte Alkoholkontrolle ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,52 Promille. Der Mann gab an, vor der Fahrt Bier getrunken zu haben. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0