Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 02.08.2017

Bad Kissingen

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Kreisstraße KG 34 von Katzenbach in Richtung Poppenroth erfasste am Dienstagmorgen, gegen 10.20 Uhr, ein 18-jähriger Fiat-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision erlitt das Tier tödliche Verletzungen, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

Rutschiger Parkplatzuntergrund

 

Am Dienstagmorgen, gegen 11.15 Uhr, wollte eine 36-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf dem der Wiese des unteren Parkplatzes des Terrassenschwimmbades einparken. Aufgrund des Regens war der Untergrund jedoch sehr nass und matschig, so dass ihr Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw Peugeot rutschte. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000,- Euro.

 

 

Fahrradfahrer konnte ermittelt werden

 

Wie berichtet, blieb am Montagnachmittag in der Kissinger Straße ein Fahrradfahrer an einem Pkw BMW hängen. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen konnte am Dienstagabend den Verursacher ermitteln, der sich bei dem Unfall den Arm gebrochen hatte.

 

 

Schaukasten mit Preisliste des „Dampferle“ fehlt

 

In der Zeit von Montagabend, 19.00 Uhr, bis Dienstagmorgen, 09.00 Uhr, entwendeten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter an der oberen Anlegestelle des Dampferle den Schaukasten mit der darin angebrachten Listen mit Preisen und Abfahrtszeiten. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf circa 100,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Burkardroth

 

Diesel wurde abgezapft

 

In der Zeit von 24.07.2017 bis 01.08.2017 zapfte ein bisher unbekannter Täter aus zwei Traktoren Diesel ab. Die Traktoren standen im Ortsteil Wollbach in der Verlängerung des Asternweges in Richtung Frauenroth. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 70,- Euro. Zeugen, die Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 09714 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 Pressebericht PI Hammelburg, 02.08.2017

 

Mit Fahrrädern gestürzt

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, fuhren drei Jungs über einen geteerten Flurweg in Richtung BMX-Parcours. Die 13- bis 14-Jährigen waren mit zwei Fahrrädern unterwegs, wobei einer von ihnen auf dem Lenker eines Rades saß. Die Schüler fuhren auf dem Weg nebeneinander, dabei rutschte der einzelne Fahrer weg und direkt in das Mountain-Bike, auf welchem zwei Jungs saßen. Beim folgenden Sturz zogen sich zwei Beteiligte leichte Verletzungen zu und wurden vorsorglich zur Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.  Eine der Mütter war beim Eintreffen der Streife vor Ort und kümmerte sich um die unbeschädigt gebliebenen Räder.

 

 

Absperrpfosten mitgenommen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit vom 16.07.2017, 12.00 Uhr, bis 30.07.2017, 13.00 Uhr wurde in der Seelhausgasse ein Absperrpfosten, welcher mit einem Dreikant vorschlossen war, entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 150,- Euro.

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Tel.-Nr.: 09732/906-0.

 

 

Unvorsichtig beim Öffnen der Fahrertüre

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstagmittag parkte ein 63-jähriger Mazda-Fahrer in einer Parkbucht am LIDL-Parkplatz. Beim Öffnen der Fahrertüre stieß er leicht gegen die Beifahrertüre des daneben geparkten Ford, wodurch an diesem leichte Lackkratzer entstanden.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, fuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus der Grundstücksausfahrt Saaletalbad auf die Fahrbahn ein und wollte hier nach links in Richtung B 287 abbiegen. Sie übersah dabei eine 48-jährige Ford-Fahrerin, welche zur gleichen Zeit auf der Straße Am Sportzentrum von links in Richtung Adalbert-Stifter-Straße fuhr. Hierbei prallte der Audi mit der vorderen Stoßstange gegen die rechte Fahrzeugseite des Ford und drückte diese auf der gesamten Länge leicht ein. Der Gesamtschaden beträgt ca. 5.500,- Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0