Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 18.08.2017

Bad Kissingen

 

Zeugenaufruf zu unklarem Verkehrsunfall war erfolgreich

 

Nachträglich geklärt werden konnte der Hergang des Verkehrsunfalles, der sich am vergangenen Samstag gegen 13.00 Uhr am Ostring vor der Kreuzung Kissinger Straße ereignete. Da die Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben machten, war anfangs unklar, ob eine Opel-Fahrerin im Bereich des ansteigenden Ostringes zurückrollte oder ob die ihr nach folgende VW-Fahrerin auffuhr. Aufgrund des Zeugenaufrufs in der Presse meldete sich ein Pkw-Fahrer, der hinter der VW-Fahrerin stand. Er konnte eindeutig angeben, dass die Opel-Fahrerin zurückrollte und gegen den stehenden Pkw-VW stieß, obwohl die VW-Fahrerin noch warnend hupte. Dank des Zeugen kann die VW-Fahrerin nun hoffen, dass sie den ihr entstandenen Schaden von der gegnerischen Versicherung ersetzt bekommt. Gegen die Opel-Fahrerin wird polizeilich ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet - sie wird mit einem Verwarnungsgeld belegt.

 

Opferstock wurde aufgebrochen

 

Am Donnerstag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr, betrat ein bisher unbekannter Täter die Evangelische Kirche in der Prinzregentenstraße und hebelte zwei Schubfächer eines dort eingebauten Opferstockes auf. Dadurch wurden das Türchen und ein Schubkasten beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200,- Euro. Ob und wieviel Bargeld aus dem Opferstock entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt, allerdings ist der Sachschaden definitiv höher, als der Beuteschaden. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls im Bereich der Kirche waren, und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrszeichen beim Abbiegen beschädigt

 

Ein 82-jähriger Daimler-Fahrer bog am Donnerstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, in einem zu engen Bogen vom Ostring kommend nach links auf die B 286 ab und touchierte dabei ein Verkehrszeichen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf circa 50,- Euro.

 

 

Burkardroth

 

Waschbär in Unfall mit einer verletzten Person verwickelt

 

Auf der Fahrt von Burkardroth in Richtung Aschach erfasste ein 21-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstagabend einen von vier Waschbären, welche die Fahrbahn querten. Seine hinter ihm fahrende Lebensgefährtin erkannte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Fahrzeug auf den Pkw BMW auf. Die junge Frau wurde durch den Aufprall verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch den Abschleppdienst gebunden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 7.500,- Euro. Der BMW-Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt.

 

Vorfahrt missachtet

 

Ein 39-jähriger Paketzusteller befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in Stangenroth die Forststraße. Zeitgleich befuhr eine 36-jährige Skoda-Fahrerin die Wendelinusstraße in Richtung Forststraße. An dieser Kreuzung ist die Vorfahrt durch „rechts vor links“ geregelt. Der Paketzusteller missachtete diese Regelung und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000,- Euro. Das Fahrzeug Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

 

Münnerstadt

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Auf der Fahrt von Reichenbach in Richtung Roth an der Saale erfasste am Donnerstagabend, gegen 23.30 Uhr, ein 52-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden in Höhe von etwa 350,- Euro. Das Reh flüchtete nach der Kollision zurück in den Wald.

 

 

Oerlenbach

 

Werkzeug aus Garage entwendet

 

Aus einer unverschlossenen Garage in der Rhönstraße in Eltingshausen wurden am Mittwoch in der Zeit von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein Batterieladegerät, ein Winkelschleifer, eine Kettensäge und einen Bohrhammer im Wert von circa 1.500,- Euro entwendet. Wer Hinweise auf den Werkzeugdieb geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Pressebericht PI Hammelburg, 18.08.2017

 

Pkw nahm Fahrrad die Vorfahrt

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wollte ein 17-jähriger Fahrradfahrer von der Rote-Kreuz-Straße nach rechts in die Seeshofer Straße abbiegen. Hierbei nahm ihm ein von links kommender Pkw die Vorfahrt, wodurch der junge Mann stark abbremsen musste. Durch das heftige Bremsmanöver verlor er die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Der Fahrzeugführer des Pkw fuhr einfach weiter, ohne nach dem Gestürzten zu schauen. Der 17-Jährige erlitt beim Sturz mehrere Schürfwunden. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 450,- Euro. 

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/906-0.

 

 

Fehler beim Einparken

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine 19-jährige Fahrerin wollte am Donnerstagnachmittag am Viehmarkt mit ihrem Peugeot in eine Parklücke einfahren. Dabei touchierte die Frau einen geparkten VW. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

 

 

Rollerfahrerin bei Zusammenprall verletzt

 

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 83-jähriger Opel-Fahrer die KG 4 von Ramsthal in Richtung Oerlenbach. Auf Höhe des Kreisels hielt er kurz an und fädelte in den Verkehr ein. Der Mann übersah die bereits im Kreisel fahrende Zweiradfahrerin und es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die 50-jährige Frau stürzte und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Schaden beträgt ca. 3.600,- Euro.

 

 

Gartenpavillon aus Verankerung gerissen

 

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: In einer Gartenanlage in der Industriestraße wurde in der Zeit vom Dienstag, 11.00 Uhr, bis Donnerstag 10.00 Uhr, ein mit Heringen befestigter Gartenpavillon aus seiner Verankerung gerissen. Im Anschluss daran wurde dieser über den Gartenzaun geworfen. Am Pavillon selbst wurde kein sichtbarer Schaden festgestellt. Der Schaden wird hier durch den Arbeitsaufwand auf ca. 100,- Euro geschätzt.

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/906-0.

 

 

 

Wildschweine vor das Auto gerannt

 

Warthmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Ein 60-jähriger Golf-Fahrer war am Donnerstagfrüh von Dittlofsroda in Richtung Wartmannsroth unterwegs, als plötzlich zwei Wildschweine von links die Fahrbahn kreuzten. Es kam mit einem der beiden Tiere zu einem Zusammenprall, welches noch vor Ort verendete. Das zweite Tier war nicht mehr auffindbar. Der durch den Zusammenstoß entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0