Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 18.08.2017

Vorfahrt missachtet

BASTHEIM - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, wollte eine 53-jährige Autofahrerin mit ihrem Skoda vom Simonshof nach links auf die Staatsstraße 2286 in Richtung Oberelsbach einbiegen. Hierbei übersah die Frau einen auf der vorfahrtsberechtigen Straße in Richtung Bastheim fahrenden VW Passat, der von einem 64-jährigen Mann gesteuert wurde. Die beiden Fahrzeuge prallten aufeinander, wodurch sie fahruntüchtig wurden und abgeschleppt werden mussten. Die Insassen der Pkw blieben ohne Verletzungen. Der Blechschaden wird insgesamt auf 6.500,- Euro geschätzt.

 

Trickbetrüger in Aktion

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Donnerstagvormittag wurde die Polizei von einer aufmerksamen Sparkassenangestellten darüber informiert, dass eine Kundin vermutlich einem Trickbetrüger auf den Leim gehen würde. Bei Ankunft der Polizeibeamten in der Bankfiliale stellte sich heraus, dass eine 73-jährige Frau bereits am Dienstag von einer angeblichen Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale angerufen wurde. Diese forderte eine Zahlung von 7.000,- Euro wegen eines tatsächlich nicht existenten Verfahrens. Das Geld sollte die ältere Dame  per Einschreiben mit Rückschein ins Ausland übersenden. Da am Dienstag Feiertag war, konnte die Geschädigte zum Glück dem Verlangen der Anruferin nicht nachkommen. Daraufhin wurde die Frau am Donnerstagvormittag erneut, diesmal von einem angeblichen Beamten des Bundeskriminalamtes, angerufen.  Bei diesem Gespräch drohte der Anrufer der Rentnerin massiv und kündigte ihr an, was bei Nichtüberweisung alles passieren könnte. Daraufhin ging sie in die Sparkasse, in der die Situation dann von der Polizei geklärt wurde. Der angebliche BKA-Beamte rief am Nachmittag nochmals an, um die Rentnerin weiter unter Druck zu setzen. Diesmal nahm ein Polizeibeamter der PI Bad Neustadt das Gespräch entgegen und konnte dadurch erreichen, dass weitere Erpressungsanrufe unterbleiben. Der Vorgang selbst wurde an die Kriminalpolizei zur weiteren Ermittlung abgegeben.

 

Unfallflucht

Am Donnerstag wurde ein weißer Renault auf dem Parkplatz am Busbahnhof beschädigt. Der Fahrer stellte seinen Pkw um 12.45 Uhr in der dritten Parkreihe ab, als er um 17.00 Uhr zurückkam, war die linke hintere Türe eingedellt worden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 250,- Euro. Die Beschädigung entstand vermutlich beim Öffnen einer Autotüre des Verursacherfahrzeuges.

Wer kann Hinweise geben?

 

 

Rauschgift im Pkw versteckt

OBERELSBACH - LKR RHÖN-GRABFELD

In Weisbach wurde am Donnerstagabend, gegen 21.45 Uhr, ein Pkw besetzt mit zwei jungen Männern angehalten. Im Fahrzeug fanden die Polizeibeamten eine Platte Haschisch, bei weiterer Befragung kam noch ein Tütchen mit Amfetamin zutage. Einer der Fahrzeuginsassen, ein 27-jähriger Mann, behauptete, das Rauschgift in einem Park gefunden zu haben. Leider wusste er nicht, wo sich dieser Park befindet. Der Pkw wurde sichergestellt und an der Kontrollstelle abgeschlossen. Die beiden Männer wurden festgenommen und der Kriminalpolizei Schweinfurt übergeben. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnte noch eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden und sichergestellt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0