Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 19.08.2017

Zwei Kollisionen in 5 Minuten

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Am Freitagmorgen befuhr eine 80-jährige Frau mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße stadteinwärts. Wegen zu geringem Seitenabstand streifte sie in Höhe der Sparkasse einen ordnungsgemäß geparkten Pkw, wodurch an diesem ein Sachschaden in Höhe von 1500,- Euro entstand. Nachdem die Frau den Schaden verursacht hatte, wollte sie diesen bei der Polizei melden und war dorthin unterwegs. In ihrer Aufregung verschätzte sich die gute Frau beim Durchfahren des Torbogens zum Roten Schloss erneut beim seitlichen Abstand und streifte die dortige Hausecke. An dieser entstand ein Schaden in Höhe von 200,- Euro. Durch die beiden Kollisionen entstand am Fahrzeug der Frau ein Sachschaden von insgesamt ca. 3500,- Euro.

 

Nach Parkrempler geflüchtet

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Beim Rückwärtsausparken streifte am Mittwochnachmittag am Parkplatz bei der Post ein 68-jähriger Mann mit seinem Pkw ein danebenstehendes Fahrzeug. Dieses wurde durch die Kollision am Kotflügel beschädigt. Trotz der Ansprache der Geschädigten, die in ihrem Fahrzeug saß, setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne sich weiter um die Schadensregulierung zu kümmern. Da der Mann der Geschädigten sowie einer weiteren Zeugin jedoch flüchtig bekannt war, konnte der Unfallverursacher schnell ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

 

Pkw verkratzt

 

Hammelburg Lkr. Bad Kissingen - Am Donnerstagnachmittag hatte ein ziviler Mitarbeiter der Bundeswehr seinen Pkw auf einem Parkplatz in der Kaserne abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stelle er an der Fahrzeugseite einen ca. 90 cm langen Kratzer fest. Die Schadenshöhe beträgt ca. 600,- Euro. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0