Pressebericht der Polizei Bad Kissingen - Hammelburg vom 21.08.2017

Bad Kissingen

 

Ex-Freundin sorgt sich um ihren Ex

 

Am Montag, kurz vor 01.00 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung einer 23-Jährigen, dass ihr 30-jähriger Ex-Freund soeben einige Flaschen Wein getrunken habe und nun mit seinem Fahrzeug davon fuhr. Der Mann konnte etwas später an seiner Wohnadresse angetroffen werden und er gab an, nach dem Weinkonsum mit seinem Fahrzeug um den Block gefahren zu sein. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,08 Promille. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss rechnen.

 

 

Fahrzeug mit Mängel angehalten

 

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, in der Sudetenlandstraße bei einem 28-jährigen BMW-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug mehrere Mängel aufwies, u.a. folierte Nebelscheinwerfer, zu tiefes Fahrwerk und verschiedene Beleuchtungsverstöße. Dem jungen Mann wurde lediglich die Fahrt nach Hause und am nächsten Tag zur Werkstatt gestattet.

 

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Fahrt von der Schwarzen Pfütze in Richtung Bad Kissingen erfasste am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, auf der Kreisstraße KG 8 eine 20-jährige VW-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch den Zusammenstoß wurde das Tier getötet, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000,- Euro.

 

 

Fahranfänger verursacht Unfall

 

Am Sonntagmittag, gegen 13.00 Uhr, ereignete sich an der Garitzer Kreuzung ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen und einem Sachschaden in Höhe von circa 15.500,- Euro. Ein 17-jähriger Fahranfänger wollte mit seinem Fahrzeug Seat von Oberthulba kommend nach links in die Schönbornstraße abbiegen. Hierbei übersah das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Honda einer 36-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die Honda-Fahrerin, sowie der Seat-Fahrer und seine auf dem Rücksitz befindliche Schwester wurden mit leichten Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Der auf dem Beifahrersitz des Seat sitzende Vater des Fahrers blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.500,- Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem musste an der Unfallstelle ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden.

 

 

Mann schläft Rausch im Fahrzeug aus

 

Am Sonntagmorgen, kurz vor 09.00 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass in einer Parklücke gegenüber der Sparkasse ein Mann am Steuer seines Fahrzeuges schlafen würde. Vor Ort wurde der Mann geweckt und gab an, am Vorabend Alkohol getrunken zu haben und er sich deswegen ausruhe, weil er nicht fahrtüchtig wäre. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,66 Promille. Die Fahrzeugschlüssel des Mannes wurden sichergestellt und werden ihm bei Fahrtüchtigkeit ausgehändigt.

 

 

Opferstöcke mehrerer Kirchen wurden aufgebrochen

 

In der Zeit von Dienstagmorgen bis Samstagnachmittag wurden im Stadtgebiet in verschiedenen Kirchen die Opferstöcke aufgebrochen. Bei der Heilig-Kreuz-Kirche in Stadtteil Hausen wurde der Schließbügel verbogen. So war zu erkennen, dass sich kein Geld im Opferstock befindet. Im Stadtteil Garitz in der St.-Nepomuk-Kirche wurde erfolglos am Schloss des Opferstockes herumgehebelt. Zudem wurden in Garitz in der St.-Elisabeth-Kirche die Außentüren von eingemauerten Opferstöcken aufgehebelt. Leider ist bei diesen Opferstockaufbrüchen der entstandene Sachschaden höher, als das eventuelle darin befindliche Opfergeld. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Hundebesitzer und Huhnbesitzer gerieten aneinander

 

Am Sonntagmorgen, gegen 11.15 Uhr, ging eine 52-jährige Frau auf dem Flurbereinigungsweg in Richtung Hausen mit ihrer Mischlingshündin spazieren. Als das freilaufende Tier einem Huhn nachjagte, trat der Besitzer des Vogels auf den Plan. Er riss der Hundehalterin die Leine aus der Hand und soll dann zum Schlag ausgeholt haben. Die zur Schlichtung herbeigerufene Streifenbesatzung der Polizei ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ob das Huhn die Begegnung mit der Hündin überlebt hat, ist nicht bekannt.

 

 

 

Münnerstadt

 

Drogenfahrt unterbunden

 

Am Sonntagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, führte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 30-jährigen Quad-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Nach Auswertung dieser muss der junge Mann mit einer Anzeige rechnen.

 

 

Maßbach

 

Unfallflucht geklärt

 

Am Sonntag, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 15.15 Uhr, touchierte ein 23-jähriger VW-Fahrer beim Rückwärtsfahren in Poppenlauer im Katzerlesweg einen ordnungsgemäß geparkten PKW Hyundai einer 27-Jährigen. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 2.500,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Jedoch konnte der 23-Jährige anschließend als Unfallverursacher ermittelt werden.

 

 

Oerlenbach

 

Motorsäge aus Holzschuppen geklaut

 

In der Zeit von Samstagabend, 18.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 10.00 Uhr, wurde durch einen bisher unbekannten Täter aus einem Holzschuppen einer Baufirma in Eltingshausen in der Rhönstraße im Wert von 400,- Euro entwendet. Um in den Holzschuppen zu kommen, wurden zwei Holztüren aufgehebelt. Wer konnte im Tatzeitraum Beobachtungen machen und kann der Polizeiinspektion Bad Kissingen Hinweise auf den Dieb der Stihl-Motorsäge unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 geben?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0