Öffentliche Infoveranstaltung zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren

Öffentliche Infoveranstaltung zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren

Bei einer kostenlosen „Abendsprechstunde“ am Mittwoch, 20. September 2017, schildern fünf Experten des Neuroonkologischen Tumorzentrums des Uniklinikums Würzburg allgemeinverständlich die aktuellen Diagnostik-, Therapie- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Hirntumoren. Dabei beantworten sie gerne auch individuelle Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

 

Die „Abendsprechstunde“ ist eine Veranstaltungsserie, die das Uniklinikum Würzburg (UKW) gemeinsam mit der Main-Post-Akademie organisiert. Beim nächsten Termin – am Mittwoch, den 20. September 2017 – stehen die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Hirntumoren im Mittelpunkt.

Pro Jahr erkranken in Deutschland mehr als 15.000 Menschen an einem Hirntumor. Das UKW ist bei der Behandlung und Betreuung dieser Patienten und ihrer Angehörigen der zentrale Leistungsträger in Unterfranken und teilweise weit darüber hinaus. Zum Comprehensive Cancer Center (CCC) Mainfranken und zum Onkologischen Zentrum des UKW gehört ein Neuroonkologisches Tumorzentrum, in dem unter neurochirurgischer Leitung Fachleute verschiedener Fachdisziplinen eng zusammenarbeiten.

Fünf dieser Experten werden bei der Abendsprechstunde laienverständlich referieren und sich den Fragen der Teilnehmer/innen stellen. Die neurochirurgische Perspektive bringen Prof. Dr. Ralf-Ingo Ernestus, der Direktor der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg, sowie Privatdozent Dr. Mario Löhr, Dr. Thomas Linsenmann und Dr. Almuth F. Keßler ein. Hinzu kommt die Neuro-Psychoonkologin Dr. Elisabeth Jentschke.

Sie werden zum einen die modernsten Verfahren zum Erkennen und Behandeln von Hirntumoren darstellen. Zum anderen soll es um die Möglichkeiten zur sonstigen Unterstützung der Patienten und ihrer Angehörigen gehen. Denn auch wenn Hirntumoren eher selten und nicht grundsätzlich bösartig sind, stellen sie doch oft eine erhebliche Belastung nicht nur für die Erkrankten selbst, sondern auch für deren Familien und Freunde dar.

 

Fragen schon bei der Anmeldung einreichen

Die Abendsprechstunde findet am 20.09.2017 im Hörsaal 1 der Würzburger Universitäts-Zahnklinik am Pleicherwall 2 statt. Sie beginnt um 18:00 Uhr und endet gegen 19:30 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wichtig ist eine Anmeldung unter www.akademie.mainpost.de oder Tel: 0931/6001 6009.

Eine besondere Chance: Zusammen mit der Anmeldung können Fragen eingereicht werden, die die Experten dann bei der Veranstaltung beantworten werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0