Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 23.08.2017

Bad Kissingen

 

Unfallflucht in der Euerdorfer Straße

 

Am Dienstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ereignete sich in der Euerdorfer Straße  ein Verkehrsunfall. Ein brauner VW kam, von Euerdorf nach Bad Kissingen einfahrend, im Bereich der Linkskurve an der Bismarckstraße nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr ein Verkehrszeichen und knickte dieses komplett ab. Anschließend prallte der Wagen gegen mehrere Säulen aus Granit, welche dort auf einer Werbefläche aufgestellt waren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden diese ebenfalls zerstört. Anschließend setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt in Richtung Südbrücke fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

 

Bei dem Unfall wurde das vordere Kennzeichen des Wagens von der Stoßstange gerissen und später dort aufgefunden. Im Zuge der Fahndung wurde der Pkw des Verursachers in seiner Garage aufgefunden. Der Schaden an dem Fahrzeug dürfte sich auf etwa 3.000.- Euro belaufen. Der am Unfallort verursachte Schaden beträgt circa 1.000.- Euro.

 

Die Polizei sucht noch nach Zeugen des Unfalls. Derzeit lässt sich das Abkommen von der Fahrbahn noch nicht erklären. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Rufnummer 0971/71490 entgegen.

 

 

Bei Verkehrskontrolle Rauschgift gefunden

 

Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 32-jährigen Chevrolet-Fahrer in der Münnerstädter Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei wurde im Fahrzeug Marihuana aufgefunden. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

 

 

Cannabispflanzen auf Balkon gezüchtet

 

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen fanden Zivilbeamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 47-Jährigen Bewohner eines Kissinger Stadtteils auf dessen Balkon drei Cannabispflanzen. Der „Gärtner“ zeigte daraufhin freiwillig, die in seinem Zimmer befindliche Kleinaufzuchtanlage mit weiteren Pflanzen und gab zum Trocknen deponierte Cannabisblätter sowie Cannabissamen heraus. Er muss nun u.a. mit einer Anzeige wegen illegalem Anbau von Betäubungsmitteln rechnen.

 

 

Verlorene Handtasche konnte an die Besitzerin herausgegeben werden

 

Am Dienstagnachmittag brachte eine 72-jährige Frau eine Handtasche samt Inhalt zur Polizeiinspektion Bad Kissingen, die sie zuvor auf einer Bank am Gradierbau gefunden hatte. Etwa zwei Stunden später erschein eine 78-jährige Dame auf der Dienststelle die ihre Handtasche vermisste, ihr konnte die verlorene Handtasche übergeben werden.

 

 

Fahrzeug macht sich selbstständig

 

In der Maxstraße rollte am Dienstag, gegen 12.00 Uhr, ein ungesicherter Pkw Peugeot bergab auf einen ordnungsgemäß geparkten Pkw BMW und verursachte so einen Schaden in Höhe von circa 300,- Euro.

 

 

Diebstahl schnell geklärt

 

Eine 43-jährige Busfahrerin erstattete Anzeige wegen Diebstahls ihres Smartphones der Marke Galaxy. Dieses wurde ihr am Montagnachmittag aus einem Stadtbus entwendet. Anhand der im Bus vorhandenen Videoüberwachung konnte eine weibliche Täterin ermittelt werden, daraufhin erschien sie am Dienstagnachmittag reumütig bei der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und gab das Handy ab. Gegen sie wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

 

 

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

 

In der Zeit von Dienstag, 17.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 06.30 Uhr, parkte ein 53-Jähriger einen weißen Ford Transit des Malteser Hilfdienstes in der Salinenstraße auf Höhe Haus-Nummer 31. Als er am Mittwochmorgen zu dem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass ein bisher unbekannter Fahrzeugführer im Tatzeitraum beim Ein- oder Ausparken am linken hinteren Kotflügel des Ford Tranist hängen blieb. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 500,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Aus diesem Grund bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ermittlung des Unfallverursacher führen könnten.

 

 

Wildschwein flüchtet nach Kollision

 

Am Mittwochmorgen, gegen 06.00 Uhr, befuhr eine 28-jährige Seat-Fahrerin die St 2792 vom Klaushof in Richtung Bad Kissingen. Vor der Nordbrücke wechselte ein Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Anschließend sprang das Tier zurück in den Wald. Ein nachfolgendes Rudel Frischlinge wurde nicht vom Fahrzeug erfasst. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

 

 

Nüdlingen

 

Reh überlebt Kollision nicht - Dumm gelaufen

 

Auf der Fahrt von Münnerstadt in Richtung Schweinfurt auf Staatsstraße St 2445 erfasste am Mittwochmorgen, gegen 05.25 Uhr, ein 28-jähriger BMW-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro. Das Tier überlebte die Kollision nicht.

Zur Unfallaufnahme des bereits erwähnten Wildunfalls des BMW-Fahrers war der 18-jährige Fahrer eines VW Golf ebenfalls vor Ort, da er mit seinem Fahrzeug über das tote Reh gefahren war. Während des Gesprächs mit den Beamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen stellten diese bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Obwohl am Fahrzeug durch den Wildunfall kein offensichtlicher Sachschaden entstanden ist, hat dieser weitreichende Folgen für den jungen Mann, denn auf ihn kommt nach Auswertung der Blutentnahme eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

 

 

Oerlenbach

 

Von der Sonne geblendet kam es zum Unfall

 

Am Mittwochmorgen, gegen 08.20 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Roller-Fahrer in Ebenhausen die Bahnhofstraße in Richtung Ramsthaler Straße. Beim Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ hielt er ordnungsgemäß vor der Einmündung Ramsthaler Straße an. Zeitgleich befuhr eine 58-jährige Skoda-Fahrerin die Ramsthaler Straße und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei wurde sie von der Sonne geblendet und übersah den stehenden Roller-Fahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Mann wurde hierbei am Bein verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2.200,- Euro.

 

 Pressebericht PI Hammelburg, 23.08.2017

 

Müllfahrzeug an Pkw hängengeblieben

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstagmorgen, gegen 08.20 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Müllwagenfahrer die Breslauer Straße. Auf Höhe der Stettiner Straße fuhr er mit dem Lkw an einem geparkten Audi vorbei. Dabei touchierte der Lkw-Fahrer mit dem Aufstiegsblech das geparkte Fahrzeug, wodurch ein erheblicher Schaden entstand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8.200,- Euro.

 

 

Pfanne auf Herd vergessen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein 59-jähriger Mann hatte am Dienstagabend in der Friedrich-Müller-Straße, gegen 19.00 Uhr,  in einer Pfanne Essen auf dem Herd vergessen. Ein im selben Haus wohnender Feuerwehrmann wurde auf die Rauchentwicklung aufmerksam, reagierte sofort und brachte die Pfanne auf den Balkon. Durch sein schnelles Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden. Die eintreffende FFW Hammelburg musste nur noch die Wohnung lüften. Ein Sachschaden entstand nicht. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0