Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 25.08.2017

Kriminalitätsgeschehen:

 

Mehrere Sachbeschädigungen im Stadtgebiet


WÜRZBURG/SANDERAU.
 In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen hat ein unbekannter Täter einen grauen VW in der Breslauer Straße beschädigt. Die gesuchte Person zerkratzte die Fahrertür des abgestellten Pkw und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

WÜRZBURG/VERSBACH. Am vergangenen Wochenende hat ein unbekannter Täter ein Pkw-Gespann in der Estenfelder Straße beschädigt. Der Tatverdächtige  beschmierte einen weißen, abgestellten Opel und den dazugehörigen Anhänger mit blauer Ölfarbe. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert.

 

WÜRZBURG/SANDERAU. In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen hat ein unbekannter Täter einen abgestellten Pkw am Theodor-Heuss-Damm beschädigt. In einem unbeobachteten Moment zerstach der Täter den rechten Vorderreifen des schwarzen BMW und richtete dabei einen Sachschaden von etwa 120 Euro an.

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet unter der Tel. 0931/457-2230 um sachdienliche Zeugenhinweise.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Pkw aufgrund tiefstehender Sonne übersehen - Verkehrsunfall fordert einen Leichtverletzten - ca. 15.000 Euro Sachschaden

 

WÜRZBURG. Am Donnerstagabend hat ein 18-jähriger Audi-Fahrer einen Verkehrsunfall in der Versbacher Straße verursacht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

 

Gegen 18:00 Uhr wollte der 18-Jährige von der Ostpreussenstraße nach links in die Versbacher Straße abbiegen. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Fahranfänger einen entgegenkommenden, bevorrechtigten 35-jährigen BMW-Fahrer, welcher die Versbacher Straße geradeaus überqueren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es infolgedessen zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der BMW-Fahrer zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus gebracht.  An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von ca. 15.000 Euro.

 

Gegen den 18-jährigen Fahranfänger wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

 

Unfallfluchten im Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/OBERDÜRRBACH. Am Donnerstagmittag hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall in der Oberhofstraße verursacht und im Anschluss die Flucht ergriffen. An dem Fahrzeug des 51-jährigen Geschädigten entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

 

Gegen 12:45 Uhr kam dem 51-jährigen Ford-Fahrer ein grüner Kleintransporter mit grauer Ladefläche entgegen. Als die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, geriet der Kleintransporter-Fahrer leicht auf die Gegenfahrspur und touchierte den linken Außenspiegel seines Unfallgegners. Bei der Berührung wurde die gesamte Außenspiegeleinheit des Fords abgerissen und beschädigt. Der unbekannte Kleintransporter-Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt weiter fort. An dem Fahrzeug des 51-Jährigen entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Am Donnerstagvormittag hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen Daimler in der Max-Mengeringhausen-Straße angefahren. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle ohne sich um die Pflichten eines Unfallbeteiligten zu kümmern. Der gesuchte Täter war augenscheinlich beim Ausparken an dem abgestellten Pkw hängen geblieben. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

 

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0