Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 28.08.2017

Wahlplakat beschädigt

 

Mellrichstadt-Frickenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den letzten Tagen ereignete sich eine Sachbeschädigung an einem Wahlplakat. Dabei war ein Wahlplakatständer an der Einmündung der Seestraße in die Oberstreuer Straße aufgestellt. Der aus Metall gefertigte Plakatständer wurde von Unbekannten komplett zerlegt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

 

Jagdausübung musste verschoben werden

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt durchgeführte Verkehrskontrolle brachte am Sonntag einen Jäger in Bedrängnis. Bei der Anhaltung des Fahrzeugführers wurde Alkoholgeruch festgestellt, weshalb ein Alkotest erfolgte. Dieser erbrachte ein gerichtsverwertbares Ergebnis von 0,62 Promille. Die Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz geht mit einem hohen Bußgeld, Punkten in der Verkehrsdatei und einem Fahrverbot einher. Da in diesem Fall auch Schusswaffen mitgeführt wurden, wird die Jagdbehörde beim Landratsamt Rhön-Grabfeld ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

 

 

„Weingeist hatte zugeschlagen“

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Montagmorgen erreichte eine Mitteilung die Polizeidienststelle, dass ein vermutlich obdachloser Mann neben seinem Fahrrad liegen würde. Die hinzubeorderte Streifenbesatzung konnte den Mann vor der Kirche antreffen, wobei die Umstände schnell klar werden sollten. Der Musiker hatte sich mit Wein stärker angefreundet, wobei „der Feingeist offensichtlich den Weingeist unterschätzt hatte“. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,46 Promille. Der Mittfünfziger konnte weiter überzeugt werden, dass ein Benutzen des mitgeführten Fahrrades einen Konflikt mit dem Gesetz darstellen würde. Er wurde in die Obhut einer Begleitperson übergeben - der angedachte Besuch der schönen Rhön muss noch warten.

 

 

Schwarze Ledergeldbörse aufgefunden

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag, 26.08.2017, gegen 23.00 Uhr, konnte in der Straße Am See eine Ledergeldbörse mit wenig Inhalt aufgefunden werden. Das Behältnis befindet sich im Moment noch auf der Polizeidienststelle und kommt anschließend zum Fundamt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0