Leo Academie des Leopoldina-Krankenhauses wird neue Training Site der American Heart Association (AHA)

Bild: Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt

Lukas Tausendfreund von SKILLQUBE war im Schweinfurter Leopoldina-Krankenhaus zu Gast und begleitete den ersten eigenständigen ACLS (Advanced Cardiac Life Support) Provider Kurs der Leo Academie. Die neue Leo Academie bietet solche „Notfallkurse“ an und will damit die Kompetenzen der Mitarbeiter in Notfallsituationen stärken. Dabei setzt das Leopoldina-Krankenhaus bei diesen Fort- und Weiterbildungen auf zertifizierte Konzepte der American Heart Association (AHA).

Das Ziel ist eine verbesserte Patientenversorgung und die Stärkung der Zusammenarbeit in Notfallsituationen. Alle Kurse stehen auch externen Interessierten offen.

Bereits im Juni wurden Mitarbeiter aus Pflege, Physician Assistance und Ärzten des Leopoldina Krankenhauses zu ACLS Instruktoren ausgebildet. Vom 08.-09. August 2017 führten diese Mitarbeiter Ihren ersten ACLS Provider Kurs in Eigenregie für Mitarbeiter aus den Hochrisikobereichen der Anästhesie, Intensiv und Notaufnahme des Leopoldina Krankenhauses durch.

 

Unterstützung erhielten sie dabei von ihrem Partner SKILLQUBE, mit dem Ziel die Einhaltung der AHA-Richtlinien zu prüfen und den Instruktoren einen gut betreuten und eng begleiteten Start zu ermöglichen. Dieser verlief zur vollkommenen Zufriedenheit und die Leo Academie ist nun berechtigt die zertifizierten ACLS Provider Kurse der AHA für das Leopoldina Krankenhaus in Eigenregie durchzuführen.

 

Das Instruktoren-Team bildeten beim ersten Kurs Thomas Wehner, Fachkrankenpfleger und Trainer für Notfallmedizin, Katastrophenschutz und Reanimationsversorgung, Chefarzt Dr. med. Edin Zelihic, Leiter der zentralen Notaufnahme des Leopoldina Krankenhaus sowie Manuel Geuen, Initiator und Leiter der neu gegründeten Leo Academie. Die Instruktoren werden in den kommenden Jahren die zertifizierten Schulungen zum ACLS Provider durchführen. Fokus dieser zertifizierten Fort- und Weiterbildungsangebote der Leo Academie stellt die fach- und zielgerichtete Kompetenzvermittlung für alle Berufsgruppen der Notfallversorgung da. Dieses wird unter anderem durch das Konzept einer realitätsnahen Vermittlung in hochmodern ausgestatteten Schulungsräumen im Gesundheitspark, in unmittelbarer Nähe des Leopoldina Krankenhauses sichergestellt. Eine Besonderheit in der Leo Academie stellt der Einsatz von Audio- und Videotechnik basierten Nachbesprechungen dar. Die simulierten Notfalleinsätze der Teilnehmer werden aufgezeichnet und stehen im Anschluss als Video für eine strukturierte Nachbesprechung zur Verfügung. „Denn neben den medizinischen und fachlichen Kompetenzen, ist für eine optimale Patientenversorgung eine gute Teamarbeit und Kommunikation unerlässlich“, so Manual Geuen.

Die Leo Academie des Leopoldina Krankenhaus lässt wissen: Ärzte, Pflegekräfte, medizinische Fachangestellte und alle Mitarbeiter aus Rettungsdienst sowie alle weiteren Interessenten der Gesundheitsberufe sind herzlich eingeladen sich über das Angebot und konkrete Kurstermine zu informieren. Das Kursangebot ist offen für alle Kollegen aus der stationären und ambulanten Versorgung direkt aus der Region und auch Überregional aus der ganzen Bundesrepublik.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0