Zigarettenautomat gesprengt - Täter verletzt - Polizei warnt und bittet um Hinweise

VOLKACH, LKR. KITZINGEN. In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte einen Zigarettenautomat gesprengt und sich dadurch in akute Gefahr begeben. Einer der Täter wurde offenbar auch tatsächlich verletzt. Die Polizei ermittelt, bittet um Hinweise und warnt dringend vor derartigen Aktionen.

 

Kurz nach 01.00 Uhr meldete sich ein Zeuge aus der Kühgasse über Notruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken. Er war auf drei Männer aufmerksam geworden, die sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Wie sich herausstellte, hatte das Trio eine Sprengung verursacht, so dass die Front des Automaten aufgedrückt wurde. Durch die Wucht muss sich einer der drei Täter verletzt haben. Der Zeuge konnte beobachten, wie ihn die beiden Komplizen in Richtung Main schleppten.

 

Die Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung nach dem Trio ein. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Zur Festnahme führten die Maßnahmen nicht, allerdings konnten Spuren gesichert werden. Den angerichteten Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. In keinem Verhältnis zur erheblichen Verletzungsgefahr für die drei Unbekannten stehen jedenfalls ein paar Münzen und einige Schachteln Zigaretten, die sie eventuell erbeuteten.

 

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/ 457-1732 bei der Kripo Würzburg zu melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0