Keine Maloche bis zum Tod!

Die Absenkung des Rentenniveaus und die schrittweise Verlängerung der Lebensarbeitszeit bis zum 67. Geburtstag zwingen immer mehr Menschen, sich im Alter etwas dazuzuverdienen. Waren es 2006 noch 3 Prozent aller Rentnerinnen und Rentner, die ihre zu geringe Rente mit Erwerbstätigkeit aufstocken mussten, sind es 2016 schon 11 Prozent. Für DIE LINKE. ist dies ein untragbarer Zustand, der einer sofortigen Korrektur bedarf.

 

Doch welchen Vorschlag hat DIE LINKE. für eine armutsfeste Rente? Mit MdB Matthias W. Birkwald ist es Klaus Ernst gelungen, einen ausgewiesenen Experten der gesetzlichen Rente nach Schweinfurt zu holen. MdB Birkwald wird am 06.09. um 18 Uhr im Naturfreundehaus in Schweinfurt die Fehler in der Rentenpolitik benennen und erläutern, wie eine Lebensstandard sichernde Rente umzusetzen wäre und wie die LINKE. dies finanzieren möchte.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter kontakt@dielinke-sw.de oder 09721-73098-13 erwünscht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0