Konzert im Schloß Burgpreppach am Samstag 9. September 2017, 17 Uhr

Bild/Rechte: 4 Times Baroque
Bild/Rechte: 4 Times Baroque

Musik in fränkischen Schlössern Konzert im Schloß Burgpreppach  am Samstag 9. September 2017, 17 Uhr 300 Jahre Schloß Burgpreppach 1717 – 2017 Am Vorabend zum Tag des offenen Denkmals gastiert im Schloß Burgpreppach ein junges Ensemble aus Frankfurt, welches die  passende Musik zum bevorstehen 300jährigen Jubiläum des Barockschlosses mitgebracht hat – Musik aus der Entstehungszeit um 1717. Mit dem Programm „Händel und Italien“ begeben sich die jungen Musiker auf eine Zeitreise und bringen das barocke Erbe von Vivaldi, Corelli  frisch aufgemischt mit Violine, Blockflöte, Violoncello und Cembalo zu Gehör. 4 Times Baroque - Die vier jungen Musiker Jonas Zschenderlein (Violine), Jan Nigges (Blockflöte), Karl Simko (Violoncello) und Alexander von Heißen (Cembalo) sind der Kern des Ensembles und haben sich zur Aufgabe gemacht, Musik aus verschiedenen Epochen auf der Grundlage historischer Quellen und Informationen zu erarbeiten. Nicht weniger bedeutend ist dabei die sehr lebendige und buhnen-gerechte Interpretation des Repertoires, welche nicht auf eine bestimmte Epoche, Gattung oder Besetzung eingeschränkt ist. Die Barockmusik und historische Auffuhrungspraxis hat maßgeblich den musikalischen Werdegang der Musiker bestimmt. Deshalb wurde das oberste Bestreben des jungen Ensembles, den Geist und Esprit der alten Meisterwerke aus der goldenen Zeit des Barock wieder aufleben zu lassen und damit deutlich zu machen, dass es sich hierbei nicht um „alte“ oder gar „veraltete“ Musik handelt, sondern um einen Quell von permanenter Energie, aus dem man damals wie heute schöpfen kann. Im Konzert im Schloß Burgpreppach erklingen unter dem Motto „Händel und Italien“ Werke  von Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldi (u.a. das Concerto fur Blockflöte „La Notte“) und Giuseppe Samartini. Allesamt Studierende an deutschen Musikhochschulen, lernten sie sich in dieser Formation erstmals 2012 kennen und musizieren seitdem sehr intensiv und regelmäßig miteinander. Beim Biagio-Marini Wettbewerb 2013 wurde das Quartett mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. 2016 gewannen sie den Sonderpreis der Polytechnischen Gesellschaft e.V. 2015 gab das Ensemble ein Konzert im Rahmen der Thuringer Bachwochen. 2016 konzertierte das junge Quartett u.a. beim Rheingau Musikfestival, dem Mozartfest Wurzburg, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und den Neuburger Barockkonzerten.

 

.

Musik in fränkischen Schlössern 97496 Burgpreppach Tel 0 95 34 - 17 280 0151 - 100 84 681 www.schloesser-und-musik.de kontakt@schloesser-und-musik.de

Vorverkaufsstellen:


 Musik Hofmann, 97461 Hofheim, 0 95 23 - 65 66


 Haßfurter Tagblatt, 97437 Haßfurt, 0 95 21 - 17 14


 Leseinsel Ebern, 96106 Ebern, 0 95 31 - 94 34 50 Reisebüro Ebern&Tourist Information, Ritter-von-Schmitt-Str. 8, Tel. 0 95 31 - 14 07  NEU !

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0