Städtisches Förderprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen

Schweinfurt – Nach Beschluss des Stadtrates am 25.07.2017 wird im Rahmen der städtischen Klimaschutzarbeit ein weiteres Förderprogramm „Effizienzsteigerung bei KMU“ zum 01.09.2017 aufgelegt.

 

Dieses Förderprogramm richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), um ein stärkeres Umweltbewusstsein in den Betrieben zu verankern. Ein übergeordnetes Ziel ist die Reduzierung von CO2-Emissionen im Stadtgebiet von mindestens 20 % bis zum Jahr 2030 gegenüber dem Jahr 2014. Dabei spielen ein professionelles Energiemanagement in den KMU im Hinblick auf Energieeinsparung und Effizienzsteigerung eine wichtige Rolle. Daher unterstützt die Stadt Schweinfurt die Fortbildung zu Energiemanagern und deren Einsatz als energieverantwortliche Person in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

 

Informationen zum Förderprogramm „Effizienzsteigerung bei KMU“:

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten und Sitz oder Betrieb in der Stadt Schweinfurt. Der Zuschuss ist jährlich auf maximal zwei Kursteilnehmer desselben Unternehmens begrenzt. Die Teilnehmer müssen in der Firma und Einsatzstelle des Unternehmens in Schweinfurt tätig sein.

Der Kurs „Energiemanager/-in bzw. European Energymanager“ der Industrie- und Handelskammer ist ein zuschussfähiger Lehrgang, ebenso wie gleichwertige Lehrgänge sonstiger Bildungsträger.

Die Höhe des Zuschusses beträgt 50 % der nicht durch Dritte geförderten Kosten, jedoch maximal 450 € je abgeschlossenem Lehrgang. Zudem muss der Lehrgang nach dem 01.01.2017 erfolgreich abgeschlossen worden sein.

 

Weitere Informationen:

Astrid Köhler (Klimaschutzmanagerin)

Telefon: 09721 51-3453

E-Mail: umweltschutz@schweinfurt.de

Internet: www.schweinfurt.de/klimaschutz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0