Zum „Tag des offenen Denkmals 2017“ in Schweinfurt geöffnet:

Foto: Wolf-Dieter Grün
Foto: Wolf-Dieter Grün

Im Schweinfurter Stadtteil Oberndorf öffnet zum europaweit stattfindenden „Tag des offenen Denkmals“ das Hofhaus Hauptstraße 12 seine Türen. Dieser und der Nachbarhof bildeten ursprünglich den historischen Johanniterhof. Kennenlernen kann man hier das von einem regionaltypischen Dreiseithof erhalten gebliebene Wohnhaus aus der Zeit um 1800, bei dem unter den Veränderungen späterer Zeiten noch manches Detail aus der Entstehungszeit und von Vorgängerbauten erhalten blieb.

Der im Umgang mit alter Bausubstanz erfahrene neue Eigentümer kann interessierten Besuchern einiges über seine Entdeckungen in diesem Haus erzählen und manche Information zu eigenhändiger Modernisierung und Instandsetzung seines Baudenkmals geben. Von seinem derzeitigen Wohnort kennt er die identitätsstiftende Bedeutung solcher Gebäude für Ortschaften und ihre Bewohner. Wiederherstellungen in Art und Umfang, in dem er sie anstrebt, würde der Denkmalschutz allerdings nicht fordern. 

Zu sehen gibt es dort auch Bilder und Objekte der Künstlerin Uta Grün, die u.a. von Josef Hierling, dessen Sammlung sich in der Kunsthalle Schweinfurt befindet, in den 1980er Jahren mit Einzelausstellungen in seiner Galerie in München (accent-Galerie Hierling) vertreten wurde. Vorsicht! ... die Arbeiten enthalten eine gehörige Portion schwarzen Humors.

Das Haus Hauptstraße 12 ist am Sonntag, den 10. September von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eigentümer des Hauses und die Künstlerin würden sich über viele interessierte Besucher freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0